Belgrade Furniture Fair – Neue Konzepte
Belgrad bleibt auf Design-Kurs

Serbien kann mit Wettbewerbsvorteilen punkten

Die 57. Belgrade Furniture Fair – Internationale Messe für Möbel, Ausstattung und Innendekoration – findet vom 5. bis 10. November 2019 auf dem Messegelände der serbischen Hauptstadt statt. Parallel zu dieser Veranstaltung läuft in der Zeit vom 5. bis 9. November die 57. Internationale Messe für Maschinen und Werkzeuge für die Holzindustrie. Dieser Teilbereich hat sich zwischenzeitlich zu einem eigenständigen Event innerhalb der Möbelmesse entwickelt.
Weitere Optimierungen im konzeptionellen als auch im organisatorischen Bereich sowie eine Reihe neuer Impulse werden die Rolle der Belgrade Furniture Fair als wichtigste Veranstaltung  der Möbel- und Holzindustrie sowie für die Design- und Architekturszene in Südosteuropa noch deutlicher herausstellen. Als wesentlichen Fortschritt im konzeptionellen Ansatz bezeichnen die Veranstalter die noch stärkere Betonung von Design und Designförderung „als Form einer künstlerischen Disziplin“ – ein Aspekt, der vor allem bei der Sonderschau „Exhibition of Young Design Engineers“ im Vordergrund stehen soll. Als wesentliches Instrument der Design-Ausrichtung der Belgrade Furniture Fair gilt der renommierte „Golden Key Award“, der von einem internationalen Expertenteam vergeben wird. Einen zukunftsweisenden Gedankenaustausch soll auch in diesem Jahr die unter der Bezeichnung „Design Talks“ durchgeführte Veranstaltungsreihe liefern.
Um die Binnenwirtschaft zu beleben und den Export – vor allem auch in neue Märkte – anzukurbeln, wird die Belgrade Furniture Fair das Besuchsprogramm für internationale Einkäufer ausweiten und während der Messe direkte Kontakte mit Ausstellern organisieren. Um die Messe sowohl für Aussteller als auch für Besucher noch attraktiver zu machen, wird ein B2B Business Portal (http://bff.talkb2b.net/) eingerichtet, über das sich konkrete Kontakte zwischen Lieferanten und Einkäufern vereinbaren lassen.
Im Mittelpunkt der Messe stehen die Präsentationen von Herstellern aus Südosteuropa, in Belgrad werden aber auch wieder bekannte internationale Marken vertreten sein. Die Besucher der Belgrade Furniture Fair dürfen auch in diesem Jahr wieder eine breite Vielfalt an Stilen und Materialien von Möbeln für alle Wohnbereiche in unterschiedlichen preislichen Kategorien erwarten.
Wie in Belgrad immer wieder betont wird, kann die serbische Möbelindustrie mit wichtigen Wettbewerbsvorteilen punkten. Diese reichen von einer gesicherten Rohstoffversorgung (das Land verfügt über 2,5 Millionen Hektar Wälder), eine hervorragende Infrastruktur (mit einer Vielzahl von Zulieferbe­trieben), hochqualifizierten Arbeitskräften bis hin zur günstigen geografischen Lage Serbiens. Im Umkreis von 2.000 km sind alle wichtigen europäischen Märkte erreichbar.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück