Berndes
Außergewöhnlich auf der Documenta

Foto: Berndes

Zu den wichtigsten Ausstellungen für Kunst zählt die noch bis 17. September laufende Documenta 14 in Kassel. Kochgeschirr-Hersteller Berndes hat die nur alle fünf Jahre stattfindende Schau jetzt zum Anlass für eine außergewöhnliche Aktion genommen: In Kooperation mit der Künstlerin Gisela Schlotmann sind aus Berndes-Materialien kunstvolle Objekte entstanden. Für ihre Kreationen hat die Hutdesignerin unterschiedlichste Materialien in der Berndes-Fertigung gesammelt und weiterverarbeitet: Topfdeckelgriffe, Wokgitter und Pfannenstiele, aber auch Abfallprodukte aus der Produktion. So entstanden beispielsweise aus Metallspänen, die beim Abdrehen von Pfannenböden entstehen, poetische Hutobjekte.

zum Seitenanfang

zurück