Blanco – Neue Programme
Drei Aktionsebenen in einem Becken

Mit dem zur LivingKitchen präsentierten und bereits mit dem „Best of Best“ beim „Iconic Awards 2017: Interior Innovation“ ausgezeichneten Etagenbecken „Blanco Etagon“ schafft Blanco beste Voraussetzungen für noch mehr Effizienz im Küchenalltag.

Drei Arbeitsebenen für ein effizientes Arbeiten an der Spüle bietet das Etagenbeckenkonzept „Blanco Etagon“. Fotos: Blanco

Der Trend zu großen Einzelbecken ohne Tropffläche hält weiter an. In Zusammenhang mit durchdachtem Zubehör entsteht in der Küche so eine praktische Vorbereitungs- und Abspülzone. Ganz neue Maßstäbe in puncto Funktionalität und Ästhetik hat Blanco mit „Etagon“ gesetzt.

Effizientes Arbeiten

Das High-End-Beckenkonzept ist sowohl in Edelstahl Seidenglanz als auch in Silgranit PuraDur erhältlich und umfasst vier Modelle für den 60 cm breiten Unterschrank. Die besondere Raffinesse des Etagenbecken-Konzepts sind zwei hochwertige, speziell für „Etagon“ entwickelte Edelstahl-Schienen. Sie passen perfekt auf die im Becken integrierten Stufen und schaffen bei Bedarf eine weitere Arbeitsebene. Kombiniert mir optionalem Zubehör oder vorhandenem Tischgeschirr bietet „Etagon“ somit drei Aktionsbecken in einem Becken.

Die „Etagon“-Schienen eignen sich gestapelt auch als Trocknerstation.

Einfaches Vorbereiten

Während beispielsweise die Kartoffeln auf der untersten Ebene – auf dem Boden des Beckens – wässern, kann auf den beiden Etagen darüber schon anderes Gemüse vorbereitet werden. Dazu wird einfach das Schneidbrett auf der obersten Etage, dem Beckenrand, aufgelegt, dann eine Schale auf die darunter befindlichen „Etagon“-Schienen zum direkten Hineinarbeiten gestellt – fertig ist die gut organisierte Vorbereitungsstation.

Cleveres Zubehör

Präzise auf das Beckenkonzept abgestimmt sind das wahlweise erhältliche Glas- oder Esche-Compound-Schneidbrett und die serienmäßig mitgelieferten „Etagon“-Schienen. Sie lassen sich auch außerhalb des Beckens einsetzen und eignen sich beispielsweise dank ihrer rutschfesten und robusten Eigenschaften auch als Topfuntersetzer. Und nach dem Kochen und Abspülen sind sie, seitlich auf der Beckenstufe gestapelt, immer noch nützlich: als unauffälliges Trocknerdepot für Schwamm und Putztuch.

Passendes Zubehör für „Blanco Etagon“, wie beispielsweise das Esche-Compound-Schneidbrett, schafft eine zusätzliche Arbeitsfläche am Becken.

Optisches Schmuckstück

Das Spülbecken selbst zeichnet sich durch eine elegante, geradlinige Formgebung aus. Optisch raffinierte Akzente setzen das neue Ablaufsystem „InFino“ und der verdeckte Überlauf „C-overflow“. Kleine Bodenradien tragen dazu bei, dass das Beckenvolumen maximal genutzt werden kann. Dank seiner großzügigen Dimensionen lässt sich z. B. auch ein Backblech an der mit „Etagon“-Schienen bestückten Zwischenebene abstellen und in bequemer Arbeitshöhe einweichen.

Maximale Flexibilität
 
Damit nahezu jeder Kundenwunsch in der Küchenplanung gewährleistet werden kann, gibt es das neue Stufenbecken-Konzept in vier Ausführungen, davon drei aus Edelstahl: „Blanco Etagon 500-IF/A“ und „500-IF“, mit extra flachem Rand, für den konventionellen oder den flächenbündigen Einbau – jeweils mit und ohne Armaturenbank. 

Gerichte zubereiten? Backblech reinigen? Kein ­Problem mit „Blanco ­Etagon“.

Für den Unterbau kann aus zwei Materialien gewählt werden: „Etagon 500-U“ in Edelstahl sowie Silgranit PuraDur. Zehn attraktive Silgranit-Farben, darunter das neue Muskat, ermöglichen eine exakte Abstimmung auf Küchenmöbel und Arbeitsplatte.

zum Seitenanfang

zurück