Boyteks – Neue Programme
Good Morning

Boyteks bietet innovative Lösungen für einen entspannten und gesunden Schlaf

Boyteks gilt mehr denn je als einer der am nachhaltigsten und innovativst agierenden Möbelstoffhersteller der Welt. „Wir treten aktuellen Problemen mit innovativen Lösungen entgegen“, teilt der in Heidelberg ansässige Unternehmer Bora Goegen mit, der mit seinem Team den Vertrieb für Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet.
„Wir sind in der Entwicklung von Liegesystemen gegenwärtig an einem Punkt angekommen, wo wir kaum noch technisch oder innovativ großartige Neuerungen erfahren werden. Die Innovation im Bezugsmaterial ist daher umso wichtiger geworden“, so Goegen. Und weiter: „Jeder einzelne von uns leidet unter alltäglichen Beeinträchtigungen durch Umwelt, Stress oder unter psychischen Belastungen, die wir versuchen, in sechs bis zehn Stunden Schlaf zu verarbeiten, um am nächsten Tag wieder erholt in den Startlöchern zu stehen. Die Verarbeitung dieser Beeinträchtigungen ist unsere Aufgabe. Unser Augenmerk konzentriert sich daher auf das Erkennen solcher Probleme und die Umsetzung in geeignete Lösungen.“
Wie das funktionieren kann, hat Boyteks wieder einmal auf der zurückliegenden Interzum mit zahlreichen Innovationen unter Beweis gestellt:

  • „Go Green“: hat den diesjährigen Interzum Award 2019 erhalten. Der Stoff ist Antimon- und PFC-frei.
  • „Cooler“: Ein immer wichtiger werdendes Thema: Nicht nur der Klimawandel auf der Erde, sondern auch das Schlafklima im Bett und dessen Veränderungen sollten nicht aus den Augen verloren werden. Für „Cooler“ erhielt Boyteks den Interzum Award 2017.
  • „Graphene“: Die statische Aufladung des Körpers und der damit verbundene psychische Stress war für Boyteks eine weitere Herausforderung. Jeder kennt das: man reibt an etwas und kriegt dann bei der nächsten Berührung einen leichten Stromschlag. Boyteks hat das Problem mit einer neuen Graphitfaser gelöst.
  • „Hanf“: Eine Faser, die immer mehr in den Mittelpunkt rückt, weil sie nachhaltig im Anbau und umweltschonend in Herstellung und Entsorgung ist und gleichzeitig alle positiven Eigenschaften einer Naturfaser erfüllt.
  • „Pet Friendly“: Die Liebe zum Haustier hat für viele Menschen einen       extrem hohen Stellenwert. Allerdings können Allergene, die sich im Umgang mit Haustieren entwickeln, für einzelne Tierliebhaber ein schwerwiegendes Problem darstellen. Boyteks hat mit „Pet Friendly“ eine novative Lösung für dieses Problem entwickelt. Probiotische Sporen binden und schließen die Allergene ein.
  • „Magnerest“: Ein Ungleichgewicht im menschlichen Magnetfeld verursacht Hormonstörungen, wie z.B. durch das Absenken des Melatonin-Hormons (Schlafhormon) oder den Anstieg des Cortisol- (Stress-) Hormons. „Magnerest“ beseitigt dieses Ungleichgewicht. Das Cortisol-Hormon wird gesenkt und die Produktion des Melatonin Hormons wird messbar gesteigert.
  • „Umorfil“: Eine „beauty fibre“, über die man spricht. Man kann die Faser synthetisch oder, so wie bei Boyteks, auf natürlichem Weg herstellen. Aus der Kombination von Fischschuppen und Holzspänen, jeweils industrielle Abfallprodukte, werden Kollagenfasern gewonnen, die in der Stoffproduktion veredelt werden. Boyteks präsentiert mit „Umorfil“ ein nachhaltiges „beauty fibre“-Produkt, das durch seinen Kollagenanteil alle Voraussetzungen für eine gesunde Haut und einen erholsamen Schlaf liefert.
  • „Bentonite“: Verarbeitet wird Heilerde, die aufgrund ihrer großen Oberflächenstruktur spezielle EIgenschaften innehat. Toxine sind nicht nur in unserer Umwelt, sondern auch in unserem Körper vorhanden. Den Körper will Boyteks mit Hilfe von Detox-Produkten entgiften. Bei „Bentonite“ werden Toxine durch polare Anziehungskräfte in der Faser gebunden. Zudem findet eine natürliche Detox-Wirkung auf der Oberfläche unserer Haut statt.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück