Branchenmesse ABK Open wird verkauft

Messe-Update
Die ABK Open fand im Sommer im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Foto: Schwarze

Die Branchenmessen ABK Open und ABK Open Home werden mit Wirkung zum 1. Januar 2025 an den Hamburger SN-Verlag verkauft, der auch die Fachzeitschrift Haustex herausgibt. Die Entscheidung über den Verkauf sei in enger Abstimmung mit dem ABK-Kooperationspartner Garant erfolgt, heißt es hierzu. Beide Verbände seien sich darüber einig, dass der SN-Verlag die größtmögliche Gewähr biete, die neutralen, verbandsunabhängigen Branchenmessen erfolgreich zu veranstalten und weiterzuentwickeln. Sowohl an der inhaltlichen Ausrichtung der Messen als auch am Standort Bad Salzuflen werde sich in den nächsten Jahren nichts ändern. Die Fachmesse für Haustextilien, Bettwaren und Schlafsysteme fand 2022 zum elften Mal statt. Auf 12.000 qm Ausstellungsfläche präsentierten in Bad Salzuflen mehr als 130 Lieferanten mit 200 Marken ihre Kollektionen. Die ABK Open Home findet im November zum zweiten Mal statt; inhaltlicher Schwerpunkt der Herbstmesse sind neben den modischen Haus- und Heimtextilien-Sortimenten auch Bettwaren und Schlafsysteme. ABK-Geschäftsführer Thomas Fehr soll auch nach der Übernahme für die Messen tätig bleiben. „Ich freue mich, mit dem Verkauf an den SN-Verlag den Fortbestand der beiden Branchenmessen langfristig sichern zu können“, so Fehr. Michael Steinert, Herausgeber der Zeitschrift Haustex, will der Branche mit der Übernahme einen „neutralen Messeplatz“ bieten. „ABK Open und ABK Open Home ergänzen unser Engagement im Haustextilien-Bereich in idealer Weise“, so Steinert.


zum Seitenanfang

zurück