Brüsseler Möbelmesse
80 Jahre alt, mit Blick nach vorn!

Foto: Brüsseler Möbelmesse

Vom 5. bis 8. November findet die Brüsseler Möbelmesse statt, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feiert. Erneut werden sieben Hallen im Messezentrum Brussels Expo von rund 270 Ausstellern belegt, von denen über 60% aus dem Ausland kommen. Mit 80 Jahren ist die Brüsseler Möbelmesse eine der ältesten noch bestehenden Fachmessen in Europa, wenn nicht die älteste überhaupt.

Das 80jährige Bestehen der Brüsseler Möbelmesse war für die Veranstalter ein willkommener Anlass für eine „Verjüngungskur“. Im Juni wurde ein neues Logo lanciert und ein neuer Gesamt-Auftritt der Büsseler Möbelmesse. Messechef Lieven Van den Heede erklärt Ausrichtung und Konzept der kommenden Veranstaltung: „Auch wenn wir auf unsere Vergangenheit stolz sind, wollen wir an diesem Geburtstag nicht in Nostalgie verfallen. Anlässlich unseres 80. Jubiläums wollen wir als belgische Messe unsere Industrie noch einmal ganz besonders in den Vordergrund rücken. Mit der Plattform design|industry in Halle 3 rücken wir die Zusammenarbeit von belgischen Designern und der Industrie zur Förderung von Innovation oder Erweiterung des Angebots in den Fokus. Für Dienstagabend haben wir ein meet&greet mit diesen Herstellern und Designern auf das Programm gesetzt. Anschließend werden in der Bar von Square die Balthazars vergeben, in diesem Jahr in einer besonders festlichen Jubiläumsatmosphäre.“
Die Besucher dürfen sich in Brüssel wieder auf einen gastfreundlichen Empfang freuen. Um den Messebesuch noch angenehmer zu machen, stellen die Organisatoren den Einkäufern auf der neuen Website einige Extra-Tools zur Verfügung, mit denen sie den Besuch effizienter gestalten können. So kann man beispielsweise auf der Ausstellerliste Favoriten markieren und so einen effizienten Messebesuch vorbereiten. Zudem wird es einen interaktiven Messeplan geben, der den Besuchern auf Ihrem Smartphone den Weg weist.

Lieven Van den Heede steht mit seinem Team bereits in den Startlöchern und gibt sich zuversichtlich, was den Verlauf der kommenden Brüsseler Möbelmesse betrifft: „ Der Count Down hat offiziell begonnen! Die Möbelmesse entwickelt sich ständig weiter, aber unter gleichzeitiger Beachtung des Grundkonzepts. Wir bemühen uns kontinuierlich um ein Gleichgewicht von Erkennbarkeit und Authentizität und dem bei Ausstellern und Besuchern erkennbaren Bedürfnis nach Innovationen. Dabei richten wir unseren Blick sehr stak auf Belgien, die Niederlande und Frankreich. Für den Benelux-Raum sind wir de facto die wichtigste Messe. In Frankreich gibt es zwar Alternativen, dennoch dürfen wir jedes Jahr auf zahlreiche französische Fans zählen. Davon abgesehen finden Deutsche und Britten immer häufiger den Weg nach Brüssel.  Die Möbelmesse bringt schöne, innovative Dinge, vorgestellt von großen internationalen Ausstellern, die wir zu unserem Stamm zählen, aber auch von kleineren Ausstellern. Zusammen verbürgen wir uns für den Erfolg und hoffen, das positive Ergebnis vom letzten Jahr wieder erreichen zu können.“

zum Seitenanfang

zurück