BSH – Neue Programme
Neu gedacht

Solitaire – The Waterbase zeichnet sich durch ein zeitloses und reduziertes Design aus. Das ­„Infinity Cover“ macht das Spülbecken unsichtbar und sorgt für eine geschlossene Oberfläche und einheitliche Ästhetik.

Mit der Weltneuheit Waterbase will die BSH die Transformation des klassischen Küchenbereichs rund um die Spüle in einen ästhetischen Raum vorantreiben und gleichzeitig mit reduziertem und klarem Design sowie der Integration zahlreicher Funktionen faszinieren.

Die Küche hat einen Wandel vollzogen: vom separaten Arbeitsraum hin zu einem offenen Bereich, der in den Wohnraum integriert ist. Design ist daher ein wichtiger Aspekt, um eine homogene Optik zu erzielen. Diese will die BSH mit ihrer neuen Gerätekategorie Waterbase von Solitaire nun auch an der Spüle ermöglichen.

Zurückhaltendes Design

Die Waterbase bietet dabei neue Möglichkeiten bei der Gestaltung offener Wohnkonzepte und zeichnet sich durch ein zeitloses und reduziertes Design aus. Das „Infinity Cover“ macht das Spülbecken unsichtbar und sorgt für eine geschlossene Oberfläche und einheitliche Ästhetik. Die Funktionalität wird dabei nicht beeinträchtigt: Eine Wasserentnahme ist auch bei abgedecktem Spülbecken möglich. Überschüssiges Wasser

fließt über eine schmale Rille ab. Das „Infinity Cover“ lässt sich je nach Bedarf stufenlos absenken. Vom schnellen Hände-waschen bis zur Reinigung eines großen Topfes – die Tiefe des Spülbeckens kann so ganz nach Bedarf angepasst werden. Elektrisch verschließbar, lässt es sich auch nach Wunsch mit Wasser befüllen.

Vielfältige Möglichkeiten der Wasserzubereitung

Die Waterbase bietet dabei vielfältige Möglichkeiten der Wasserzubereitung. Die Armatur ist mit „Hydronic Select“ ausgestattet und ermöglicht je nach Variante bis zu sechs verschiedene Angebote: stilles Wasser raumkühl und eiskalt gekühlt, gesprudeltes Wasser in den Sprudelstärken Classic und Medium, ca. 80 °C heißes Wasser sowie ca. 100 °C kochendes Wasser. Alle Wasservarianten sind sofort verfügbar. So können beispielsweise etwa vier Liter Sprudelwasser pro Stunde abgerufen werden. Der Vorrat an heißem oder kochendem Wasser

beträgt ca. 2,8 Liter für den sofortigen Gebrauch. Der integrierte Wasserfilter sorgt dafür, dass die Wasserarten jeweils für höchste Qualität gefiltert zur Verfügung gestellt werden. Egal, ob Lebensmittel abgewaschen werden sollen oder Gäste einen Tee trinken möchten, mit der Waterbase ist das richtige Wasser sofort per Fingertipp verfügbar. Im reduzierten rechteckigen Design der Armatur verbergen sich dafür zwei Wasserleitungen: eine für normales Leitungswasser und eine für aufbereitetes Wasser. Auf diese Art wird ein Vermischen des Wassers verhindert. Für die komfortable Handhabung ist die Armatur um 170° schwenkbar.

Intuitive Bedienung

Bedient wird die Waterbase über ein intuitives, übersichtlich gestaltetes Touch-Display. Per Fingertipp lassen sich die verschiedenen Wasseroptionen und anderen Funktionen auswählen – so intuitiv, wie vom Smartphone gelernt. Das Display hat eine Glasoberfläche und fügt sich nahtlos in die Fläche ein. Es ist nur dann erleuchtet, wenn eine Bedienung erfolgt, andernfalls ist es unsichtbar. Die Waterbase ist dabei über die Home Connect App in das Home Connect Ökosystem inte-griert. Die App zeigt beispielsweise an, wann ein Austausch des Wasserfilters notwendig ist. Auch Nachbestellungen, etwa der CO2-Zylinder, lassen sich über die App komfortabel tätigen. Zudem kann die Software der Waterbase mit Home Connect immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Ordnung klug organisiert

Gebrauchsgegenstände wie Geschirrtücher oder Schwämme haben in der Waterbase einen Platz. Dafür sorgen integrierte Aufbewahrungslösungen wie das Trocknungsfach für Spülutensilien oder das Schnellzugriffsfach für Spülmittel, Seife und ähnliche Gegenstände. So verschwinden störende Utensilien aus dem Blickfeld und die Arbeitsfläche bleibt stets aufgeräumt. Auch der Wasserfilter und die CO2-Zylinder haben ihren festen Platz in der Waterbase und sind für den Wechsel einfach zugänglich. Zudem bietet die Waterbase Platz für zwei Abfalleimer.

Die Waterbase wird im September auf der IFA in Halle 1.1 (Stand 103) und auf der Küchenmeile im house4kitchen präsentiert. Sie ist in unterschiedlichen Varianten ab 1. Quartal 2023 im Fachhandel erhältlich. Die Preisposi­tionierung wird im High-End Segment liegen. Unter www.solitaire-home.com sind ab September mehr  Informationen verfügbar.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück