Chair-Hockey World Championship
Team Interstuhl erster Weltmeister

Erster Chair-Hockey Weltmeister: Team Interstuhl feiert mit Kapitän Olaf Legermann (hintere Reihe, 3.v.r.) den Titel gemeinsam mit dem Veranstalter der Chair-Hockey World Championship Jens Fislage (1.v.r.). Fotos: BKE Fislage

Am gestrigen Montag, den 22. Oktober, einen Tag vor der Eröffnung der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten Orgatec in Köln, wurde der erste Weltmeister im Chair-Hockey ausgespielt. Durchgesetzt hat sich am Ende das Team des schwäbischen Bürostuhlspezialisten Interstuhl, die im Finale gegen die norddeutschen Büroraumgestalter von BKE Fislage gewonnen haben.

„Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv auf das Turnier vorbereitet, der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt! Bei all den erfahrenen Mannschaften, hatten wir überhaupt nicht mit dem Sieg gerechnet“, so der Kapitän des Titelträgers, Olaf Legermann. Noch im letzten Jahr fand das vom BKE Fislage organisierte Fun-Sport-Event als German Chair-Hockey Masters in Bremen statt. „Schon als nationales Turnier war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Dass wir nur ein Jahr später auf einer internationalen Messebühne eine Weltmeisterschaft veranstalten, ist einfach überragend", findet Jens Fislage, Veranstalter der Chair-Hockey World Championship und gleichzeitig Geschäftsinhaber von BKE Fislage.

Spaß, Party, Tempo, sportlicher Ehrgeiz, Ball, Hockey-Schläger und Bürostühle - das sind die Zutaten im Chair-Hockey für die WM-Teilnehmer, die sich am 22. Oktober zur ersten Chair-Hockey World Championship in Köln getroffen haben.

Für die kommenden Jahre sieht Fislage großes Potenzial für seinen Sport: „Unser Ziel ist es, Chair-Hockey in ganz Deutschland zu etablieren. Mit Unterstützung der Büromöbel-Branche wollen wir schon bald in allen Bundesländern Landesmeister ausspielen, die zu den German Chair-Hockey Masters Ende 2019 antreten." Hinter jedem Chair-Hockey Event steht auch immer ein karikativer Zweck. In diesem Jahr kommt die gesamte Startgebühr „Balu und Du e.V.“ zu Gute. Dessen bundesweites Mentorenprogramm steht benachteiligten Grundschulkindern zur Seite und hilft den Kleinen bei den Herausforderungen des Alltags. Stellvertretend nahm nach dem Finalspiel Dr. Dominik Esch, Geschäftsführer des Vereins, einen Scheck über 2.400 Euro entgegen.

Nach dem Finale überreicht Jens Fislage (l.), Chair-Hockey Pionier und Geschäftsinhaber BKE Fislage, den Scheck in Höhe von 2.400 Euro an Dr. Dominik Esch, Geschäftsführer des Vereins Balu und Du.

zum Seitenanfang

zurück