China International Kitchen and Bathroom Expo (CIKB)
Deutlicher Besucherzuwachs

Foto: CIKB

33% mehr Besucher als im Vorjahr konnten die Organisatoren der CIKB, die Koelnmesse und die China National Hardware Association (CNHA), am vergangenen Sonntag zum Ende der größten chinesischen Messe für Einbauküchen registrieren. Insgesamt wurde die CIKB von 23.000 Interessenten besucht. „Die CIKB war ein voller Erfolg. Die Messe erzielte sowohl quantitativ als auch qualitativ Top-Ergebnisse. Und bestätigte damit ihre Rolle als bedeutendste Messe für die Küchenbranche in China,“ erklärte hierzu Gerald Böse, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse. Positiv äußerte sich auch AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels: „Aus Sicht der AMK verlief die CIKB 2016 sehr erfolgreich. Sie war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Auch die Bilanz unserer ausstellenden Mitglieder war durchweg positiv. Die Zahl der Besucher sowie die Qualität der Präsentationen haben sich gut entwickelt. Aber natürlich gibt es Raum für Verbesserungen, an denen wir im Hinblick auf die Messe 2017 arbeiten.

Auf 27.000 qm beteiligten sich rund 200 Aussteller aus elf Ländern. Die CIKB war wieder weitaus mehr als ein Schaufenster der chinesischen Küchenindustrie, sie ist auch Präsentations-Plattform für die Kölner LivingKitchen. Dies wurde durch die Teilnahme bekannter deutscher Unternehmen unterstrichen, die sich am deutschen Pavillon beteiligten, der vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt wurde. Neben Bosch und Siemens, die mit großen eigenen Ständen vertreten waren, zeigten auf dem Gemeinschaftsstand Nobilia, Nolte, Zeyko, MHK, Carat, Allmilmö, Nolff, Ballerina, Hailo, Hettich und Suspa die deutsche Flagge. Weitere Teilnehmer aus Europa waren Smeg, Blum and Franke. Mit dabei waren aber ach chinesische Big Player wie Haier, Fotile, Robam, Midea und Arda.

Die nächste CIKB findet vom 21.bis 23 Oktober 2017 erneut im National Exhibition & Convention Center in Shanghai statt.

zum Seitenanfang

zurück