Christmasworld / Messe Frankfurt
Die neuen Deko-Trends 2019/2020

Foto: Christmasworld/Messe Frankfurt

Grün ist en vogue – auf der weltweit führenden Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck lag nicht nur Matchagrün im Trend, sondern auch Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Deutlich zeigte sich auf der Christmasworld Ende Januar 2019 außerdem: Die Produkte werden handwerklich aufwendiger und damit individueller, punktuell sogar luxuriös. Doch auch charmante und heitere Entwürfe sind im Kommen und bereichern die festliche Dekoration.

Die Christmasworld Trends im Detail: „tender festivities“, „essential ceremonies“, „sweet traditions“ und „luminous celebrations“ – so bezeichnet das Stilbüro bora.herke.palmisano die vier großen Trendwelten für die kommende Festsaison 2019/20. Das Designer-Trio zeichnete im Auftrag der Messe Frankfurt erneut für das renommierte Trendareal verantwortlich. Hierfür filtern sie aktuelle Strömungen aus Gesellschaft, Mode, Architektur und Design und übertragen diese auf die kommenden Farben, Formen und Materialien.

Tender festivities ist ein ruhiger und stiller Trend mit reduzierter Formgebung. Zentral sind ungewöhnliche Formen und Oberflächen, kombiniert mit matten Finishs, Steinoptiken sowie etwa Knitter- oder Faltstrukturen und edlen Papieren.

Natürlichkeit und Modernität, kombiniert mit rauen und rustikalen Aspekten zeichnen essential ceremonies aus. Dieser Trend drückt sich aus in rauen und unbehandelten Oberflächen und warmen, gebrannten Tönen. Der Look generell: handwerklich und natürlich.

Fröhlich, charmant und leichtfüßig kommt dagegen sweet traditions daher: Die Oberflächen erinnern an Zuckerguss und -perlen, Handgeschriebenes und Gezeichnetes sowie naive Motive oder auch Norwegermuster sind ebenso stilbeschreibend wie frische Farben – Pfirsich, Rot, Beerentöne beispielsweise.

Bei luminous celebrations ist der Name Programm: Elegante, leuchtende und dunkle Nuancen mit intensiven Koloriten und changierenden Metallfarben, schillernde Oberflächen, Pailletten, Plättchen, ultra-glänzende Finishs und Lurexeffekte sowie Samt und Federn bilden zusammen eine außergewöhnliche Christmas-Couture. Mit ihren Neuheiten boten die Christmasworld-Aussteller dem Handel ein reichhaltiges „Deko-Portfolio“, aus dem er das ganze Jahr über schöpfen kann.

Tiefer, satter, dunkler – die wichtigsten Farben

Neben der Trendfarbe Matcha und Grün in allen Schattierungen tritt in den kommenden Saisons außerdem ein intensives, tiefes Blau in den Vordergrund, zusätzlich spielen gepuderte Rosa- und Beerentöne, erdige Farben und die aktuelle Pantone Trendfarbe Koralle starke Rollen. Die Klassiker Gold, Silber sowie Weiß und Schwarz und zuletzt heitere Pastellfarben dürfen aber auch in diesem Jahr nicht fehlen. Insgesamt werden die Farben tiefer, satter und dunkler.

Auffallende Kugeln und Anhänger

Die Vielfalt an weihnachtlichen Anhängern ist grenzenlos: Die Wurst kommt ebenso an den Baum, wie die Sojasauce, die Schokoerdbeere, der Donut, das Croissant und das Eis. Dazu gesellen sich Pompons in fröhlichen Farben, mundgeblasene Teddybären, Emojis, Lippen als Anhänger oder auch silberne Armbanduhren, Seepferdchen, Quallen und Fische. Puristen wählen schlichte Glaskugeln in Milchglasoptik, Papiersterne oder Vollholzkugeln. Kostbare Kugeln und Anhänger liegen außerdem im Trend: mit 24 Karat Gold verzierte glockenförmige Kugeln oder aufwendig bemalte Kugeln, dekoriert mit Federn, Pailletten oder bemalt mit Motiven der Alten Meister wie Jan Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“.


zum Seitenanfang

zurück