Christmasworld / Messe Frankfurt
Die neuen Trends

Auf heißen, roten Sohlen kommt zum nächsten Fest das Christkind. Foto: Messe Frankfurt /Christmasworld

Die Christmasworld zeigte vom 27. bis 31. Januar 2017 die neuesten Trends der Festschmuck- und Dekorationsbranche.  Innehalten, friedvolle Momente genießen, in Erinnerungen schwelgen – 2017 wird das Weihnachtsfest genutzt, um die Seele baumeln zu lassen und zarte Töne zum Klingen zu bringen. Dementsprechend zeigte sich die Farbpalette auf der Christmasworld: warmes Kupfer, edles Gold, Schneeweiß sowie leuchtende und satte Rottöne, natürliches Grün und entspannende Blautöne schaffen ein ruhiges, angenehmes aber auch feierliches Ambiente.

Mithilfe von formalen Rückgriffen auf vergangene Zeiten, hochwertigen Produkten wie mundgeblasenen Kugeln und traditionellen Motiven werden alte Werte wiederbelebt und schenken Sicherheit und Geborgenheit. Vintage ist ein wesentlicher Trend 2017, nicht nur zur Weihnachtszeit. Aber auch Fundstücke, Urlaubsmitbringsel und lustige Figuren aus der Comic- und Märchenwelt sorgen in Frühjahr und Winter für lichte Momente. Daneben sind weiterhin Produkte aus natürlichen Materialien gefragt und der milde Schein von Kerzenlicht.

Diese und viele weitere Trends präsentierten insgesamt über 1.000 Aussteller aus 42 Ländern auf der internationalen Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck in Frankfurt am Main. Die Christmasworld lieferte mehr als 43.200 Fachbesuchern aus der ganzen Welt die wichtigsten Deko-Trendaussagen in der Christmasworld Trendschau. Das übergreifende Leitmotiv „delightful moment“, entwickelt vom Stilbüro bora.herke.palmisano, spiegelt die aktuellen Strömungen aus Mode, Interior und Architektur und findet sich in den Produktpräsentationen der Hersteller wieder. Ab September sind sie dann in den Regalen im Handel zu finden.

MÖBELMARKTonline wird die einzelnen Trends genauer beleuchten und jeweils einen „Trend des Monats“ in unserer Microsite zur Christmasworld vorstellen.

Schauen Sie also regelmäßig hier rein!


zum Seitenanfang

zurück