Christmasworld / Messe Frankfurt
Gelungener Start in die Saison

Foto: Höber

Die Frankfurter Konsumgütermessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld sind mit relevanten Branchenthemen in die neue Geschäftssaison gestartet. 3.051 Aussteller aus 74 Ländern haben dem nationalen und internationalen Handel ihre Neuheiten rund um Dekoration, Festschmuck, Papier, Bürobedarf, Schreibwaren sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf vorgestellt.

Mit zahlreichen Neuheiten, ausgefallenen Produktinszenierungen und einem zukunftsweisenden Rahmenprogramm lockten die drei internationalen Leitmessen rund 84.000 Besucher aus 163 Ländern auf das Frankfurter Messegelände. „Neben den branchenspezifischen Zukunftsthemen sind es der hohe Internationalitätsgrad und die herausragende Besucherqualität, die das Messe-Trio zu einer unverzichtbaren Plattform für Industrie und Handel macht. Unsere Messen bringen die weltweit agierenden Akteure der Branchen an einem Ort zusammen – dieser persönliche Kontakt ist im digitalen Zeitalter für die gesamte Konsumgüterbranche der Schlüssel zum Erfolg“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Christmasworld – inspirierend und impulsstark 

Bei der Christmasworld überzeugen 1.091 Aussteller aus 50 Ländern (216 Inland und 875 Ausland) den internationalen Handel mit ihren Produktneuheiten und Inszenierungen für saisonale Dekoration und Festschmuck. Insgesamt 43.945 Besucher aus 128 Ländern (15.276 Inland und 28.669 Ausland) sind angereist, um die kommenden Trends zu ordern und sich zu neuen Gestaltungen am Point of Sale inspirieren zu lassen.

„Die Christmasworld ist als Leitmesse ein zuverlässiger Partner und Motor für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Gemeinsam mit den Angeboten unserer Aussteller und zukunftsweisenden Themen im Rahmenprogramm startet der Handel gestärkt in die neue Geschäftssaison. Das zeigt uns vor allem die optimistische Stimmung in den Messehallen“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Einen ausführlichen Bericht zur Christmasworld 2020 lesen Sie in der Februar-Ausgabe des MÖBELMARKT.


zum Seitenanfang

zurück