Christmasworld / Messe Frankfurt
Positive Messebilanz

Foto: Christmasworld/Messe Frankfurt

Die drei internationalen Konsumgütermessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in Frankfurt am Main endeten am gestrigen Dienstag, den 2. Februar, für 2.873 Aussteller aus 67 Ländern mit gut gefüllten Auftragsbüchern (2015 : 2.833), wie die Messe Frankfurt mitteilt. Rund 83.000 nationale und internationale Fachhändler orderten kräftig an den fünf Messetagen (2015: 83.867). Laut Umfrage waren die Aussteller aller drei Fachmessen neben dem überaus positiven Orderverhalten vor allem mit der Internationalität der Fachhändler sowie den neuen und hochwertigen Kontakten sehr zufrieden.

„Uns ist es gelungen, neben mehr Ausstellern auch noch mehr neue internationale Einkäufer nach Frankfurt zu holen, um so die Absatzchancen für unsere Aussteller weiter zu erhöhen. Beflügelt von positiven Wirtschaftsindikatoren hat sich die sehr gute Besucherfrequenz in ein starkes Orderverhalten gewandelt“, resümierte Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt nach zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern, Verbänden und Händlern.  

Auf der Christmasworld fanden die Fachhändler zahlreiche neue Impulse, um ihr Geschäft weiter voranzubringen. Ganz neu wurde ein Produktbereich für frische Blumen und Pflanzen eingeführt. Möbel- und Dekorationshandel sowie Floristen und Gartencenter konnten erstmals vorkonfektionierte Frischblumenprodukte direkt von den Blumenproduzenten ordern. „Kunden verlangen immer mehr nach einer fertig inszenierten Dekorationswelt – nämlich Deko und Pflanze kombiniert. Wir freuen uns, dass die Christmasworld stärker in diesen Bereich investiert. Wir haben bereits als einer der ersten Anbieter einen Stand in der neuen Produktgruppe gesichert“, sagt Dennis Bunnik, Geschäftsführer von Bunnik Creations.

Im kommenden Jahr findet das Konsumgütermessetrio wie in den vergangenen Jahren rund um den letzten Samstag im Januar statt:

Christmasworld: 27. – 31. Januar 2017

Paperworld: 28. – 31. Januar 2017

Creativeworld: 28. – 31. Januar 2017


zum Seitenanfang

zurück