CoolGiants AG
Insolvenzantrag gestellt

Die Vorstände der CoolGiants AG Kersten Hoppe (l.) und Jan Oetjen. Foto: CoolGiants

Seit mehr als 25 Jahren fokussiert sich die CoolGiants AG mit Hauptsitz in Bremen auf den Vertrieb von Premium-Haushaltsgeräten. Nun mussten die Vorstände Jan Oetjen und Kersten Hoppe aufgrund von Liquiditätsproblemen einen Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Bremen stellen.

„Das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet der CoolGiants AG die Chance, die Restrukturierung zu beschleunigen und die fortgeschrittenen Gespräche mit branchennahen Investoren fortzuführen, um gestärkt im Markt fortzuschreiten“, so Oetjen und Hoppe.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht Dr. Malte Köster, Partner der Kanzlei Willmerköster. In seiner ersten Stellungnahme teilte Köster mit, dass der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt aufrechterhalten werden kann.


zum Seitenanfang

zurück