Daten Competence Center
Mitgliederversammlung wird Jubiläumsfest

m Museum Marta werden die Mitgliederversammlung des DCC und das Jubiläum stattfinden. Foto: Vogelsänger

Am 15. November veranstaltet das Daten Competence Center e.V. (Herford) seine jährliche Mitgliederversammlung in den Räumen des Herforder Museums für Gegenwartskunst „Marta“. Die um 15 Uhr beginnende Veranstaltung ist eine besondere, denn die Standardisierungsorganisation für Datenkommunikation in der Möbelbranche feiert ihr 20-jähriges Bestehen.

DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer konnte als Referenten für den Impulsvortrag zur Veranstaltung Prof. Frank Prekwinkel gewinnen. Der Vorstandsvorsitzende des branchenweit bekannten Softwareentwicklers Imos wird – in gewohnt unterhaltsamer Weise – über Chancen und Risiken moderner IT-Technologien für die „Möbler“ sprechen. Ebenfalls mit Spannung darf der Bericht aus den Anfangsjahren des DCC von VdDK-Hauptgeschäftsführer Dr. Lucas Heumann erwartet werden. Dr. Heumann gilt als einer der Gründerväter dieser vormals explizit auf Küche und Bad ausgerichteten Organisation, welche heute die Digitalisierung der gesamten Möbelbranche vorantreibt.

1997 griff der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie e.V. (Herford) erstmals das Thema Katalogdatenformat für seine Mitglieder auf. Nach diesem Projektauftakt war es nur noch ein kleiner Schritt – und ein großer für die gesamte Branche – bis zur Gründungsversammlung im Dezember 1998 und der sukzessiven Institutionalisierung in Form des DDZK bzw. späteren DCC. Wenn also heute wie selbstverständlich Daten im und für das Netzwerk Möbel standardisiert, klassifiziert und kommuniziert werden – etwa 250 Mitarbeiter aus rund einhundert Unternehmen engagieren sich dafür in 13 Gremien der unabhängigen Branchenorganisation – begann diese Entwicklung vor 20 Jahren. Ein schöner Anlass, um dieses Jubiläum mit der Mitgliederversammlung 2018 zu verbinden.


zum Seitenanfang

zurück