Dauphin-Gruppe
Neuer Geschäftsführer für Bürositzmöbelfabrik

Foto: Dauphin

Mit Wirkung zum 1. April 2018 verstärkt Dr. Rolf Hallstein (Foto) als Geschäftsführer der Bürositzmöbelfabrik Friedrich-W. Dauphin GmbH & Co. die Dauphin-Gruppe und übernimmt die Aufgaben von Geschäftsführer Bernd Neubauer, der zum 31. Oktober 2018 „im besten gegenseitigen Einvernehmen“ aus dem Unternehmen ausscheidet.

In dieser Position ist Dr. Hallstein für die Fertigung, die Logistik und den kompletten Auftragserfüllungsprozess der gesamten Dauphin-Gruppe verantwortlich, wie das Unternehmen mitteilt. Dr. Hallstein war zuletzt zehn Jahre als Geschäftsführer der Sedus Systems GmbH aktiv und verantwortete davor die Themen Technologie und Innovationsmanagement in der Kurtz-Gruppe. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben bei Dauphin und die anspruchsvolle Herausforderung, die Zukunft des Unternehmens maßgeblich mitgestalten zu dürfen“, kommentiert Dr. Hallstein seinen Wechsel nach Offenhausen.

Dr. Bernhard Kallup, CEO der Dauphin-Unternehmensgruppe, sieht die Einstellung des Branchenkenners und Fertigungsexperten als wichtigen Schritt für die Weiterentwicklung der Firmengruppe: „Ich freue mich, in Zukunft gemeinsam mit Dr. Rolf Hallstein die Erfolgsweichen für Dauphin zu stellen.“

Mit 23 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften im In- und Ausland sowie zahlreichen Lizenznehmern und Vertretungen in 81 Ländern ist die Dauphin-Gruppe mit einem konsolidierten Umsatz in Höhe von 138,4 Mio. Euro einer der führenden Büromöbelhersteller im europäischen Raum.


zum Seitenanfang

zurück