Dechering – Neue Konzepte
Möbel erlebbar machen

Fullservice Shopfitter Dechering setzte neues Ladenbaukonzept für Möbel Rieger in Heilbronn erfolgreich um

Elegant und großzügig mit klarer Gliederung der Verkaufsfläche in kleinere Einheiten.

Das jüngste Referenzprojekt steht in Heilbronn und wurde am 27. Juni eröffnet: das Erlebnishaus Möbel Rieger. Ein Haus, das Standards setzt im deutschen Möbelhandel. „Einzig statt artig“, so lautet die Prämisse für dieses einzigartige Projekt.
Dazu hat sich die Firma Dechering aus Vreden gemeinsam mit Möbel Rieger schon 2017 auf Trendtouren begeben, mit dem Besuch von neuen Stores in Deutschland und England. Bereits in dieser Phase hatte man immer den Endkunden im Blick: Wie kann man die Kunden für den stationären Handel begeistern? Und so ließ man sich auch an internationalen Shopping-Destinations wie London vor allem von kleineren Shops inspirieren. Ziel war es, dem großen Allerlei der Möbelhandelslandschaft in Deutschland zu entkommen, neue Trends und frische Impulse aufzunehmen.


Nach Abschluss der Ideensammlung startete Dechering mit drei seiner Innenarchitekten die Kreativplanung. Erste Skizzen über Sortimentsverteilung, Gangwegführung und Produkt-inszenierung wurden erstellt. Hierbei war der Leitsatz: KEIN Standard, nur Fokussierung auf die emotionale Ansprache des Kunden.
„Nicht nur über Erlebnis sprechen, sondern Möbel über 36.500 qm Verkaufsfläche auf drei Ebenen erlebbar machen und eine angenehme Aufenthaltsatmosphäre schaffen“, erklärt Stefan Dechering, der das Unternehmen mit seinem Bruder Thomas Dechering leitet. „Wie schaffe ich es, dem Kunden die ganze Bandbreite zu zeigen, ihn nicht zu überfordern und mit Kompetenz zu punkten, den Kunden zu überraschen, richtig und ausgewogen mit ihm zu kommunizieren und Highlights zu setzen?“


Nach einer langen Planungsphase, bei der Dechering auch noch erfolgreich in die Hochbauplanung eingreifen durfte, um die Wegeführung zu verbessern, ging es dann Ende 2018 auf einer Baustelle los, die ihren Namen zu Recht trägt. „Es wurde gebaut, überall; wir mittendrin und teilweise noch ohne Dach. Zwei erfahrene Projektleiter und ein Team von bis zu 150 Monteuren starteten eine große Aufgabe“, führt Stefan Dechering weiter aus. Hierbei war der Umfang wie folgt: Komplette Lichthofgestaltung, kompletter GU-Ausbau über alle Etagen bis zur Tief-garage inklusive Decken, Böden, Innenausbau und gesamtem Ladenbau im Erdgeschoss, des Restaurants, Kinderland und aller Nebenräume (inklusive WC-Anlagen und Technikräume). Die Bauleitung für alle Bereiche im Haus und die Koordination der Fremdgewerke gehörte ebenfalls zu den Aufgaben von Dechering.
„Nach der Eröffnung kann man sicher sagen, dass die gemeinsam mit dem Hause Rieger gesteckten Ziele erreicht wurden. Der Heilbronner Rieger-Kunde ist begeistert, fühlt sich im stationären Einrichtungshaus sichtlich wohl und hat unserem Kunden einen sehr erfolgreichen Verkaufsstart beschert. Was will man mehr?“, freut sich Stefan Dechering über die gelungene Umsetzung dieses Mega-Projekts. hoe

Galerie


zum Seitenanfang

zurück