Deutsche Gütegemeinschaft Möbel
Häcker Küchen erhält Emissionslabel

Foto: Häcker Küchen/DGM

Häcker Küchen aus dem ostwestfälischen Rödinghausen wird mit dem Emissionslabel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) ausgezeichnet. Das Label dient als Zertifizierung, um Endverbrauchern Orientierung und Sicherheit beim Möbelkauf zu geben. Es wird in den Emissionsklassen A bis D vergeben. Der Emissionsklasse A liegen dabei die strengsten Grenzwerte zugrunde, die Emissionsklasse D entspricht den gesetzlichen Anforderungen für Schadstoffemissionen.

„Die Kastenmöbel von Häcker Küchen erfüllen die Vorgaben der Emissionsklasse A. Sie sind damit vollkommen unbedenklich und nachweislich besonders wohngesund“, sagt DGM-Geschäftsführer Jochen Winning.Alle ausgezeichneten Möbel werden in den ersten drei Jahren jährlich und danach zweijährlich in unabhängigen Prüflaboren untersucht. Die einzuhaltenden Grenzwerte des Emissionslabels wurden mit führenden Prüfinstituten wie dem TÜV Rheinland und dem ECO-Institut sowie dem Umweltbundesamt abgestimmt.

„Das Engagement von Häcker Küchen für nachweislich höchste Möbelqualität ist vorbildlich: In diesem Jahr hat sich das Unternehmen unserer Gütegemeinschaft angeschlossen und damit zur Einhaltung umfassender Qualitätsanforderungen verpflichtet. Durch die Zertifizierung mit dem Emissionslabel legt es nun einen weiteren Schwerpunkt in Sachen Wohngesundheit“, freut sich Winning.

Alle DGM-Mitglieder müssen die Langlebigkeit und Sicherheit sowie Umweltverträglichkeit und einwandfreie Funktionalität ihrer Möbel nachweisen. Dann erhalten sie das RAL Gütezeichen „Goldenes M“. „Gemeinsam sind das ‚Goldene M‘ und das Emissionslabel noch bessere Hinweisgeber für Endverbraucher beim Möbelkauf“, so Winning.     


zum Seitenanfang

zurück