Deutsche Küchenmöbelindustrie
Dickes Umsatzminus im Oktober, aber Exportboom hält an

Foto: Archiv

Die deutsche Küchenmöbelindustrie muss im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Umsatzminus von 4,36% verkraften. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie heute mitteilte.

Das Minus im Oktober ist im bisherigen Jahresverlauf prozentual betrachtet der größte Umsatzrückgang. Dennoch bleiben die Umsätze nach den ersten zehn, statistisch erfassten Monaten des Jahres mit 4,13% im Plus. Die Umsätze beliefen sich in diesem Zeitraum auf knapp 4 Mrd. Euro.

Weiterhin erfolgreich entwickelt sich der Auslandsumsatz. Er kletterte auch im Oktober mit einem Plus von 5,53% gegenüber den Vorjahresmonat. Die Exportquote lag im Berichtsmonat bei 39,33%. Der Inlandsumsatz ging hingegen um 9,84% zurück.

zum Seitenanfang

zurück