Deutsche Küchenmöbelindustrie
Oktober-Umsätze stagnieren

Foto: Schüller

Die 49 Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten der deutschen Küchenmöbelindustrie haben im Oktober über 486 Mio. Euro umgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergibt sich ein Plus von 0,62%, wie aus den Daten des Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK) hervorgeht.

Während der Inlandsumsatz im Oktober 2019 um 3,77% nachgab, stieg der Auslandsumsatz um 7,25%. Die Exportquote bezifferte sich auf 42,43%.

Im Jahresverlauf liegt die Branche insgesamt mit 2,84% im Plus. Mit Küchenmöbeln setzten die Unternehmen in den ersten zehn Monaten des Jahres 4,23 Mrd. Euro um. Während der Inlandsumsatz stagniert (+0,72%), bleibt der Export weiter das Zugpferd (+5,92%).


zum Seitenanfang

zurück