Deutsche Küchenmöbelindustrie
Umsatz klettert im April um 42%

Foto: Schüller

Nachdem im April 2020 die Corona-Pandemie inkl. Lockdown erst so richtig los ging und die Umsätze dementsprechend einbrachen, konnte sich die deutsche Küchenmöbelindustrie nun wieder davon erholen. Im April 2021 kletterten die Umsätze der 50 Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten zählenden Branche laut Statistischem Bundesamt um 42,24% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Über 467 Mio. Euro wurden mit Küchenmöbeln umgesetzt.

Der Auslandsumsatz stieg dabei um sensationelle 84,09% auf 218 Mio. Euro. Die Exportquote lag im April bei 46,64%. Der Inlandsumsatz kletterte um 18,65%.


zum Seitenanfang

zurück