Deutsche Polstermöbelindustrie
Der Februar lief wieder besser

Foto: F+S Polstermöbel

Nach einem schwachen Start ins Jahr haben die 32 Unternehmen der deutschen Polstermöbelindustrie mit mehr als 50 Beschäftigten im Februar ein Umsatzplus von 2,96% generiert. Nach den vom Verband der deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP) veröffentlichten Zahlen konnte sich der Branchenzweig damit im Berichtsmonat besser entwickeln als die Branche insgesamt – die deutsche Möbelindustrie verzeichnete im Februar ein Umsatzminus von 4,26% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Nach den ersten zwei Monaten des Jahres – noch vor Beginn der Corona-Krise – lag die deutsche Polstermöbelindustrie insgesamt mit 1,71% im Minus.

Im Inland wurde der Umsatz im zweiten Monat des Jahres um 6,67% gesteigert. Im Ausland gab es einen Rückgang um 4,23%.


zum Seitenanfang

zurück