Deutsche Post DHL
Geschäft verläuft im zweiten Quartal erfolgreich

Foto: Deutsche Post DHL

Der Post- und Logistikkonzern Deutsche Post DHL hat auch im zweiten Quartal seine Umsätze gesteigert. Von April bis Juni summierten sich die Erlöse auf 13,7 Mrd. Euro und lagen damit um knapp 1% über dem Vorjahresniveau. Das teilte der Konzern heute mit. Demnach fiel der Umsatzanstieg bereinigt um negative Währungseinflüsse und weitere anorganische Effekte mit über 4% noch höher aus. Das operative Ergebnis stieg im zweiten Quartal um fast 6% auf 654 Mio. Euro. Ohne Berücksichtigung verschiedener Sondereinflüsse im Vorjahresergebnis lag der EBIT-Anstieg bei knapp 11%. Auch der Konzerngewinn konnte im zweiten Quartal verbessert werden: Im Vorjahresvergleich kletterte er um über 9% auf 461 Mio. Euro. „Der erfolgreiche Geschäftsverlauf im zweiten Quartal ist einmal mehr Ausdruck der fundamentalen Stärke des Konzerns“, sagt Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL. „Wir verfügen heute über eine vielversprechende Basis.“ Für das laufende Jahr rechnet der Konzern mit einer Fortsetzung des positiven Ergebnistrends und einem Anstieg des EBIT auf 2,9 bis 3,1 Mrd. Euro. Auch über das Jahr 2014 hinaus will die Deutsche Post DHL das Gewinnwachstum weiter ausbauen. Bis 2020 strebt das Unternehmen ein Ergebniswachstum im Konzern von durchschnittlich mehr als 8% pro Jahr an. Dabei sollen die DHL-Divisionen zum Umsatzwachstum und zum erwarteten deutlichen Profitabilitätsanstieg mit rund 10% durchschnittlichem EBIT-Zuwachs pro Jahr auch am stärksten beitragen (MÖBELMARKT online berichtete).

zum Seitenanfang

zurück