Deutsche Wohnmöbelindustrie
Talfahrt setzt sich fort

Foto: VdDW

Nachdem die deutsche Wohnmöbelindustrie bereits einen schwachen Start in das Jahr 2019 hingelegt hat, liegen die Umsätze (588 Mio. Euro) auch im April unter den Werten aus dem Vorjahresmonat (-4,25%). Das teilt der Verband der deutschen Wohnmöbelindustrie (VdDW) mit.

Der Inlandsumsatz lag im vierten Monat des Jahres bei 398 Mio. Euro (-3,31%). Im Ausland ergab sich ein Minus von 6,16% (191 Mio. Euro), wovon 89 Mio. Euro (-7,74%) in der Eurozone erwirtschaftet wurden.

Kumuliert über die ersten vier Monate des Jahres erwirtschaftete die deutsche Wohnmöbelindustrie 2,408 Mrd. Euro (-4,39%).


zum Seitenanfang

zurück