Diamona – Neue Programme
Ganze Arbeit geleistet

Diamona optimierte sein Boxspring-System und präsentierte neue Matratzen-Innovationen

Die Wendematratze „2 sides“ feierte erfolgreich Premiere. Foto: Schmiedl

Diamona kann auf eine sehr erfolgreiche imm cologne zurückblicken. Und das kommt nicht von ungefähr. Mit sehr viel Fleiß und Engagement hat das Team um Geschäftsführer Hermann Koch an neuen Produkten sowie an der Optimierung bestehender Sortimente gearbeitet. So konnten zahlreiche Neuheiten bei Matratzen, der Kernkompetenz von Diamona, sowie die erste Optimierung des in 2016 erfolgreich eingeführten Boxspring-System-Programmes in Köln präsentiert werden.
Beim Boxspring-System „mediVital“, das nach wie vor sehr straff gehalten ist und trotzdem fast jedem Kundenwunsch gerecht wird, wurde die Stoffmusterkollektion um einige Farben und Qualitäten ergänzt. Außerdem kann sich der Kunde nun auch für höhere Füße und eine umlaufende Sockelleiste entscheiden. Die Abrundung bietet ein weiteres, in der Höhe variierbares Kopfteil.
Im Matratzenbereich wurde das erfolgreiche Produkt Männer- und Frauen-Matratzen überarbeitet und stellt sich nun viel zeitgemäßer dar. Ein völlig neuer Kern, klebstofffrei und außerordentlich atmungsaktiv, bildet die Basis dieser Matratze, ein neuer Bezug veredelt die Optik.
Des Weiteren feierte „2 sides“ erfolgreiche Premiere. Diese Wendematratze mit zwei unterschiedlich festen Liegeseiten ist die Antwort des renommierten Matratzenherstellers auf die aktuell auf den Markt strömenden One-fits-all-Matratzen. Die Vorteile von „2 sides“: Konsumiger Preis bei gleichzeitigem hohen Nutzen für den Endverbraucher. Zudem benötigt der Handel wenig Präsentationsfläche am POS. Bei „2 sides“ kann der Endverbraucher auch noch zu Hause entscheiden, wie fest oder soft er schlafen möchte. Diese Stärke aus dem Hause Diamona wurde konsequent weiterentwickelt.
Alles andere ist so geblieben wie gewohnt: Made in Germany, Ökotex Standard 100 in der Klasse 1 sowie das Original Diamona-7-Zonen-System – Qualität und Wertbeständigkeit à la Diamona.

Die Männer- und Frauenmatratzen zeigen sich nun am Puls der Zeit. Foto: Diamona

Artikel als PDF herunterladen

zum Seitenanfang

zurück