Diomex Software GmbH & Co. KG
Expertenbeitrag: XcalibuR – die PIM-Lösung für den Möbelhandel

Der folgende MÖBELMARKT-Experten-Beitrag wird Ihnen von zur Verfügung gestellt. Form, Stil und Inhalt liegen allein in der Verantwortung des Autors Carl Philipp Bickmeier. Die hier veröffentlichte Meinung kann daher von der Meinung der Redaktion oder des Herausgebers abweichen.

Experten Beitrag
Carl Philipp Bickmeier, Geschäftsführer der Diomex Software GmbH & Co. KG.

XcalibuR befindet sich derzeit auf dem besten Weg zu einem umfassenden Produktinformationsmanagement-System, kurz PIM. Aufgrund seiner Architektur und seines klaren Prozessweges im Zusammenspiel mit der Industrie bildet XcalibuR die perfekte Basis für ein PIM-System in der Möbelbranche. Was ein PIM-System leistet und welche Vorteile es Ihnen verschaffen kann, lesen Sie in diesem Beitrag.

Ein Product Information Management System ist eine Anwendung, die es erlaubt, sämtliche Daten sowie Produkttexte, Bilder, Dokumente, Zeichnungen etc. zentral zu verwalten und für unterschiedlichste Ausgabekanäle wie Apps, Online Shops oder Vertriebsplattformen bereitzustellen. Häufig werden PIM-Systeme dabei als Ergänzung und zur effizienten Datenpflege im ERP-System, für die Optimierung der Datenqualität und das Übersetzungsmanagement eingesetzt.

Nutzen eines PIM-Systems

Produktdaten sind Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg Ihres Unternehmens und sollten gut verwaltet werden. Ich möchte Ihnen im Folgenden einige aus meiner Sicht für den Möbelhandel entscheidende Argumente, die für den Einsatz eines PIM-Systems sprechen, vorstellen:

  1.  Zentrales Informationssystem
    Mit einem PIM-System haben Sie vor Allem ein zentrales und medienneutrales Informationssystem, das Überblick über alle Produktinformationen bietet, sie optimieren und in unterschiedlichste Kanäle ausgeben kann.
    Durch diesen Sammelpunkt vermeiden Sie Datendubletten und schaffen eine grundlegende Ordnung in Ihrer Datenlandschaft. Zudem können Sie Ihre Stammdaten optimieren, sprich mit weiteren Informationen wie Texten, Bildern oder Videos anreichern, um Ihre Interessenten und Kunden zum Kauf zu animieren.
    Die medienneutrale Verwaltung sorgt dafür, dass Sie die Informationen problemlos auf verschiedenen Kanälen – Stichwort Omnichannel (s. u.) – verbreiten können.

  2. Zeit und Kosten sparen
    Ihr PIM-System hilft Ihnen dabei, Produktdaten automatisiert einheitlich und vollständig bereitzustellen. Dies steigert die Performance in Ihrem Unternehmen – die Arbeit Ihrer Mitarbeiter wird erleichtert und der Ressourcenaufwand für das Sammeln, Eingeben, Prüfen, Aufbereiten und Weiterleiten von Produktinformationen sinkt auf ein Minimum.

  3. Basis für die digitale Transformation
    Die moderne Welt ist digital und basiert auf digitalisierten Workflows. Daten werden durch Lieferanten, Agenturen oder unternehmensintern digital geliefert – Webshops, Druckereien und Hersteller erwarten Produktdaten in digitaler Form. Dabei ändern sich Daten, Standards und Systeme zum digitalen Datenaustausch ständig. Ein PIM ermöglicht mit Schnittstellen, Konnektoren und Integrationen die Teilnahme an der digitalen Transformation und macht Sie zum modernen und leistungsfähigen Geschäftspartner.

  4. Omnichannel – kanalübergreifende und zielgruppengerechte Produktinformationen
    Die Zeiten, in denen sich Kunden basierend auf einer gedruckten Broschüre oder eines Kataloges zum Kauf entschieden haben, sind längst vorbei. Heute bekommt der Kunde eine riesige Auswahl an Informationen über unterschiedliche Kanäle präsentiert. Dabei spielt die kanalübergreifende – egal ob am POS, Print, Webshop, App oder Facebook – Kommunikation eine entscheidende Rolle. Ein modernes PIM-System passt Ihre Kommunikation auf die Zielgruppe an und ermöglicht Ihnen den relevanten Teil Ihrer Produktinformationen für unterschiedliche Zielgruppen und Kanäle optimal aufzubereiten. Jede Zielgruppe und jeder Kanal erhalten über Automatismen exakt die Informationen, die sie benötigen.

  5. Time-to-Market beschleunigen
    Mit weniger Ressourcenaufwand und automatisierten Prozessen stellen Sie Ihre Daten den verschiedenen Kanälen noch schneller bereit und steigern Ihre Performance und Reaktionsfähigkeit. In Zeiten immer kürzer werdender Produktlebenszyklen verschafft es Ihnen erhebliche Wettbewerbsvorteile, wenn Sie mit Ihren Angeboten schneller beim Kunden sind. Hinzu kommt, dass Sie – unabhängig vom anvisierten Markt – automatisch die richtigen Produktdaten in der richtigen Form parat haben.

  6. Konversion steigern, Rücksendungen senken
    Nicht zuletzt erhöhen gute Produktdaten und eine zielgruppengerechte Ansprache nachweislich auch die Konversionsrate, machen also aus Interessenten Kunden, minimieren Warenkorbabbrüche und senken die Anzahl der Rücksendungen. Und ganz nebenbei erhöhen Sie mit gut gemanagten Produktdaten die Auffindbarkeit Ihrer Produkte und Ihres Webshops in Suchmaschinen.

Beim Einsatz von XcalibuR stehen Ihnen zentral alle Stammdaten – egal ob als digitale Kataloge Ihrer Lieferanten oder bereits im ERP vorhanden – zur Verfügung und können automatisiert und klassifiziert verwaltet und ausgewertet werden. Diese Funktionalitäten sind nicht nur für flache, sondern auch für variante Stammdaten verfügbar. Alle Stammdaten können so klassifiziert durch XcalibuR von Drittsystemen problemlos verarbeitet und genutzt werden. Diese Arbeitsweise bedient alle Multichannelstrategien, die es im Möbelhandel gibt – stationär, mobil oder online.
Für Möbelhändler, die XcalibuR bereits einsetzen, ist die Lösung besonders interessant, da sie mit dem Einsatz schon das Fundament für die Funktionserweiterung zum PIM-System initial gelegt haben.


zum Seitenanfang

zurück