dlv – Netzwerk Ladenbau
Trends der Zukunft in Bielefeld diskutiert

Marta Kwiatkowski Schenk gab den Teilnehmern der Landenbautagung Anregungen, wie man in einer digitalisierten Welt den Kunden beim Einkauf begeistert. Foto: Schwarze

Der Verband dlv – Netzwerk Ladenbau ist gestern zu seiner Ladenbautagung 2019 in Bielefeld zusammen gekommen. In der Stadthalle beschäftigten sich die Mitglieder unter dem Motto „Ladenbau. Trend. Zukunft“ vor allem mit Digitalisierungsthemen. Hierzu hatten die Veranstalter eine Reihe hochkarätiger Referenten in die ostwestfälische Metropole eingeladen.

So erläuterte Marta Kwiatkowski Schenk vom Think Tank Gottlieb Duttweiler Institut ihre Forschungen rund um „Digital Emotions – wie der Handel der Zukunft Eomtionen kreiert“. Dabei wurde deutlich, dass in einer immer digitaleren Welt das Produkt mehr und mehr in den Hintergrund tritt und die Inszenierung immer wichtiger wird. Außerdem spielen Sprach-Assistenten – da war sich Kwiatkowski Schenk mit den übrigen Referenten einig, eine immer größere Rolle. Trendforscherin Lola Güldenberg ist sogar der Überzeugung, dass Sprache das neue Touch wird und damit die Gestensteuerung, die man von Handys und Tablets gewohnt ist ablösen wird. Mit der Frage „Künstliche Intelligenz – die vierte industrielle Revolution?“ konfrontierte Agnieszka Walorska, Gründerin der Innovationsberatung Creative Construction Heroes, die mehr als 200 Teilnehmer. Dabei machte Sie gleich zu Beginn klar, dass sie Künstliche Intelligenz (KI) nicht mit der Industriellen Revolution sondern sogar mit der Beherrschung des Feuers vergleichen würde. Denn Das Feuer habe dazu geführt, dass Menschen ihre Nahrung kochen und damit ihre Gehirnleistung steigern konnten – fundamental für die Entwicklung der Menschen. Und KI werde ebenfalls einen solchen Effekt haben und damit riesige Auswirkungen auf die Gesellschaft. KI ist auch ein wesentlicher Faktor für den Einsatz von Augmented Reality und Virtual Reality im – wie diese Techniken auch im Store-Design eingesetzt werden können, erläuterte Lola Güldenberg den Ladenbauern und Industrie-Vertretern anhand von anschaulichen Beispielen.

Heute setzt der dlv – netzwerk Ladenbau seine Tagung mit Betriebsbesichtigungen bei Nolte Küchen in Melle und Löhne, POS Tuning in Bad Salzuflen und Elektra in Enger fort.


zum Seitenanfang

zurück