Domotex 2020
Stellung behauptet

Ein Highlight der Domotex 2020: „Oasis“ von Serena Garcia Dallas Venezia. Foto: Höber

Erneut behauptet sich die weltweit führende Messe für Teppiche und Bodenbeläge Domotex (10.–13. Januar) als größte und bedeutendste Handels-, Innovations- und Trendplattform der Branche: rund 35 000 Besucher, 70 % davon aus dem Ausland, besuchten an vier Messetagen über 1.400 Aussteller aus mehr als 60 Nationen, um sich über die neuesten Trends, Produkte und Lösungen zu informieren. Mit dem Leitthema Atmysphere inszenierte die Messe alle Eigenschaften des Bodens, die auf Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Wohlbefinden einzahlen. Dies spiegelte sich auch im Produktangebot der Aussteller wider.

„Die Domotex ist und bleibt die internationalste Messe in unserem Portfolio. Wir freuen uns, dass Besucher aus allen Teilen der Welt nach Hannover kommen und im Schnitt 2,3 Tage bleiben. Davon 60 % aus Europa, 25 % aus Asien, 10 % aus Amerika und alle anderen aus Afrika und Australien“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. 

„Wir sind beeindruckt von der positiven Resonanz sowie dem faszinierenden Spirit der diesjährigen Domotex. Die Besucherzahlen spiegeln die aktuelle Marktkonzentration wider. Die nochmals gestiegene Besucherqualität auf der Messe ist wichtig für Impulse im Geschäftsjahr 2020. Der Entscheideranteil liegt bei 90 %, davon fungiert jeder zweite als Mitglied der Geschäfts-, Unternehmens- oder Betriebsleitung“, sagt Sonia Wedell-Castellano, Global Director Domotex. „Was mich außerdem freut: Die rege Ausstellerbeteiligung am Leitthema Atmysphere, der Erfolg und die Anerkennung für den moderner gestalteten Treffpunkt Handwerk sowie zahlreiche Aussteller, die ihre Teilnahme für 2021 schon bestätigt haben.“

Die Aussteller bestätigen die beiden wichtigsten Kennzeichen der Weltleitmesse: „Die reine Zahl der Besucher ist uns gar nicht so wichtig, viel entscheidender ist für uns, dass die Richtigen kommen“, sagt Hakan Dinc, CEO, Stefany Hali Tekstil, Türkei. Auch Besucher schätzen diesen Aspekt: „Ich bin nach Hannover gekommen, weil ich mich hier über den kompletten Weltmarkt informieren kann, um unseren Kunden das Beste liefern zu können“, sagt Trendscout Andrés Jobet von Piso Urbano Alfombras aus Santiago de Chile. 

Die hohe Qualität der Veranstaltung betont auch Arman J. Vartian, Inhaber, Vartian Carpets, Wien, Österreich, der nach einer fünfjährigen Pause 2020 wieder in Hannover ausgestellt hat. „Unser Eindruck ist, dass die Domotex eine gute Entwicklung nimmt", so Vartian. "Die Stände sind schöner und ansprechender geworden und die Messe ist sehr bemüht, die Branche zu unterstützen.“ Die enorme Bandbreite lobt Anke Hattingh, Leiterin Marketing, Mapei GmbH, Großostheim. Dies sorge für „viel Inspiration“. „Für uns gibt es keine bessere Messe in Europa für Reichweite“, unterstreicht Bernhard ter Hürne, Geschäftsführer, ter Hürne GmbH & Co. KG, Südlohn.

„Wir sind nach zwei Jahren Abwesenheit wieder zurück auf der Domotex, weil das Treffen mit unseren Handelskunden und potenziellen Neukunden wegen der großen Internationalität sehr effektiv ist, was die Domotex 2020 bestätigte“, fasst Olivier Bossuyt, Geschäftsführung Vertrieb, ivc group, Avelgem, Belgien, zusammen.

Die Domotex 2021 findet vom 15. bis 18. Januar auf dem Messegelände Hannover statt.


zum Seitenanfang

zurück