Dongguan 3F Export Furniture Fair
Erste reine Exportmesse startet im September

Treffen in Dongguan: Charley Wang, der für das internationale Geschäft zuständige Messemanager, Helmut Merkel, Chefredakteur MÖBELMARKT international, und Willy Chen, Chef der neuen Export-Möbelmesse. Foto: Merkel

Die südchinesische Möbelhochburg Dongguan ist seit vielen Jahren für Ihre Möbelmesse International Famous Furniture Fair (3 F) bekannt, die bislang zweimal jährlich, im März und September stattgefunden hat. Die 3F zieht auch immer wieder Einkäufer aus dem Ausland an, hat sich aber in den zurückliegenden Jahren zu einer wichtigen, wenn nicht sogar zur wichtigsten Messe für den chinesischen Inlandsmarkt entwickelt. Mit der neuen Dongguan 3F Export Furniture Fair wollen die Organisatoren nun ein neues Messeformat schaffen, das ausschließlich auf ausländische  Einkäufer ausgerichtet ist.  

Die erste Export-Möbelmesse findet vom 11. bis 14. September statt, also unmittelbar nach den Megamessen CIFF und Furniture China in Shanghai. Belegt werden soll eine Ausstellungsfläche von 100.000 qm.

Wie Messechef Willy Chen und der internationale Manager der 3F Exportmesse, Charley Wang, im Gespräch mit MÖBELMARKT online betonten, will man mit der neuen Messe allen in der Region ansässigen Möbelproduzenten, die nicht in Shanghai ausstellen, eine Export-Plattform bieten. In der südchinesischen Provinz Guangdong gibt es mehr als 6.000 Möbelproduzenten.



zum Seitenanfang

zurück