Ebay
Diepholz ist Teil des Projekts „Die Digitale Innenstadt“

Abb.: Ebay

Das niedersächsische Diepholz hat seit heute, den 2. November, eine eigene Präsenz auf dem weltweiten Online-Marktplatz Ebay. Im Rahmen des Projekts „Die Digitale Innenstadt“ sind die Angebote der teilnehmenden Händler damit nicht nur über die klassische Produktsuche bei Ebay, sondern auch über die eigens für das Projekt eingerichtete Einstiegsseite www.dh-bei-ebay.de zu finden.

Diese Fördermaßnahmen sind Bestandteil des im April vom Handelsverband Deutschland (HDE) und Ebay ausgerufenen Städte-Wettbewerbs „Die Digitale Innenstadt“, aus dem Diepholz im Juli als Gewinner hervorging. Durch die Anbindung an Ebay können sich die teilnehmenden Händler der „Digitalen Innenstadt“ in Diepholz die gesamte Reichweite des Online-Marktplatzes erschließen: 17 Mio. aktive Käufer in Deutschland und 165 Mio. weltweit. Stefan Wenzel, Deutschland-Chef von Ebay, sagt: „Die Bewerbung von Diepholz hat überzeugend und auf sympathische Art gezeigt: Hier sind motivierte Händler, die Online wachsen wollen. Wir helfen dabei gerne und geben Zugang zu unserer enormen Online-Reichweite und damit zu Neukunden und Zusatz-Umsätzen über das lokale Einzugsgebiet hinaus. Das ist übrigens nichts Neues, sondern das erfolgreiche Prinzip unseres offenen weltweiten Marktplatzes seit über 20 Jahren.“

Begleitet wurde der Start der Seite www.dh-bei-ebay.de von einer Pressekonferenz der Stadt Diepholz. Bernd Öhlmann, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Diepholz mbH: „Ein besonderes Merkmal von Diepholz ist der inhabergeführte Facheinzelhandel, der hier nach wie vor sehr stark vertreten ist. Damit dies so bleibt, müssen die Einzelhändler auch im Internet präsent sein, um das Potenzial des E-Commerce ausschöpfen zu können. Wir freuen uns daher sehr, gemeinsam mit Ebay und unseren Händlern den nächsten Schritt bei der Verknüpfung von online und offline zu gehen. Gleichzeitig stärken wir damit die Zukunftsaussichten unserer Innenstadt.“

Vorbild für die Aktion ist das Pilotprojekt „Mönchengladbach bei Ebay“. Von Herbst 2015 bis Sommer 2016 boten Mönchengladbacher Ladeninhaber ihr Sortiment über die bisherigen Verkaufskanäle hinaus auch bei Ebay an. Die Schlussbilanz fiel ausgesprochen positiv aus: Die insgesamt 79 lokalen Einzelhändler verkauften laut Ebay mehr als 87.500 Artikel im Gesamtwert von über 3,2 Mio. Euro und lieferten in 84 Länder.

zum Seitenanfang

zurück