eBay – Neue Konzepte
Digitalisierungshelfer Online-Marktplatz

eBay unterstützt Händlerinnen und Händler beim Aufbau eines Online-Geschäfts

Familie Banahan in ihrem Ladengeschäft in Heinsberg. Fotos: eBay

Die Digitalisierung schreitet nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise rasant voran – Innovationen sind an der Tagesordnung und Geschäftsmodelle müssen überdacht werden. Auch die Rolle des stationären Handels ist im Wandel. Das alles geschieht in einem vor der Krise nicht für realistisch gehaltenen Tempo. Diese Entwicklungen sind herausfordernd, bieten aber zugleich vielfältige Handlungspotenziale für die Möbelbranche.

Erfolgsfaktor Online-Handel

Die Kundenerwartungen sind hoch – das belegen Verbraucherstudien sehr deutlich. Von einem Möbelhändler wird neben eher klassischen Kriterien, wie Produktauswahl und guter Erreichbarkeit des Ladengeschäfts, ein hoher digitaler Reifegrad des Online-Auftritts erwartet. Eine Online-Präsenz, die das Angebot des eigenen Fachhandels ergänzt und neue Absatzmöglichkeiten bietet, ist heute unverzichtbar. 
Die Schaffung eines Einkaufserlebnisses auf allen Kanälen sowie die an den spezifischen Kundenbedürfnissen ausgerichtete Verknüpfung dieser Kanäle wird zu einem entscheidenden Faktor. Eine umfassend abgestimmte Multichannel-Strategie erfordert eine enorme Anpassung interner Arbeitsabläufe, bindet Ressourcen und stellt die Möbelhändlerinnen und -händler vor große logistische Herausforderungen. Aufgrund des Aufwands, der beispielsweise hinter der Erstellung einer eigenen Website, eines Online-Shopsystems oder einer mobilen App stecken, schrecken viele vor dem Schritt in einen Multichannel-Vertrieb zurück. Hier können Online-Marktplätze wie eBay den Start deutlich erleichtern und langfristig beim Auf- und Ausbau des Online-Geschäfts unterstützen, wie die Geschichte von Ali Banahan aus dem nordrhein-westfälischen Heinsberg, der seit 1977 kunstvolle Teppiche verkauft, zeigt.

Online-Präsenz rettet Traditionsunternehmen 

Die Ladenschließungen durch die Corona-Krise haben den Familienbetrieb, den Ali Banahan gemeinsam mit seiner Frau Beate und seinem Sohn David betreibt, hart getroffen – nicht zuletzt durch die bereits frühe und sehr hohe Infektionszahl in Heinsberg. „Selbstverständlich hat sich die Krise auch auf unsere Branche ausgewirkt. Wir sind froh, dass wir seit 2014 unsere Ware auch über unseren eBay-Shop (https://www.ebay.de/str/teppichhausbanahan) verkaufen und während dieser Zeit wertvolle Unterstützung durch eBay erhalten haben“, so Banahan. Durch ihren Shop und das im März gestartete eBay- Soforthilfeprogramm für kleine und mittelständische Händlerinnen und Händler konnten Verluste im Zuge der Ladenschließungen während der Corona-Krise aufgefangen werden. Zwar sind die Kundinnen und Kunden auch nach Ladenöffnung noch verhalten, dennoch bleibt die Familie Banahan positiv und motiviert. Nicht zuletzt, da ein Großteil der Geschäfte aktuell über den eBay-Shop abgewickelt werden kann.

eBay als Partner für den Einstieg in den Online-Handel 

Wer als stationärer Händler noch keine Online-Präsenz auf einem großen Marktplatz hat, kann diesen Schritt jederzeit mit Hilfe des nunmehr 25 Jahre bestehenden Online-Marktplatzes eBay tun. Als Partner bietet eBay seinen Kunden ein umfassendes Angebot an Produkten, Services und Kooperationsmöglichkeiten. Da eBay keine eigene Ware verkauft, konkurriert der Online-Marktplatz nicht mit den Verkäufern, sondern unterstützt Händler und Marken neutral, verlässlich und langfristig bei der Entwicklung ihres Online-Vertriebs. Aufmerksamkeitsstarke Marketing-Kampagnen von eBay über alle Kanäle, wie die aktuelle Markenkampagne „Kaufen. Verkaufen. eBay“, sorgen für Traffic und sichern den eBay-Händlerinnen und -Händlern eine große Reichweite von über 18 Mio. aktiven Käufern allein in Deutschland für ihre Angebote. 
Durch das im März gestartete Soforthilfeprogramm (https://cloud.forbusiness.ebay.com/de-soforthilfeprogramm)  ermöglicht eBay einen einfachen Zugang in den Omnichannel-Handel, wovon insbesondere der stationäre Handel profitiert. Bekanntheit, Präsenz und Kundenzufriedenheit vor Ort steigen deutlich, wenn das lokale Lieblingsgeschäft mit eBay rund um die Uhr für seine Kunden erreichbar wird. Teilnehmende Händlerinnen und Händler, die aufgrund der Corona-Krise z. B. von Ladenschließungen betroffen waren, erhalten Experten-Tipps sowie Sticker für ihre Schaufenster, um auf den eigenen eBay-Shop aufmerksam zu machen. Mit der umfangreichen Beratung durch den eBay-Premium-Kundenservice, den neue Händlerinnen und Händler für sechs Monate kostenfrei beanspruchen können, und die Bereitstellung passender Tools zum Aufbau einer sinnvollen Multichannel-Strategie erhalten sie schnell und einfach Zugang zum Online-Handel bei eBay. Neue eBay-Verkäuferinnen und -Verkäufer können für sechs Monate kostenfrei einen Premium-Shop bei eBay Deutschland einrichten, darüber hinaus entfällt ab dem Zeitpunkt der Anmeldung für drei Monate die Verkaufsprovision.

Als Partner für Händlerinnen und Händler jeder Größe bietet der Online-Marktplatz im eBay-Verkäuferportal zahlreiche wichtige Informationen, Praxistipps und Tutorial-Videos für einen erfolgreichen Einstieg in den Online-Handel (https://verkaeuferportal.ebay.de/). eBay veranstaltet zudem regelmäßige Events für den persönlichen Austausch mit den Verkäufern auf seiner Plattform. Dieses Jahr findet die „eBay Open“ am 6. und 7. Oktober 2020 in rein digitaler Form statt und bietet Tausenden von eBay-Händlerinnen und -Händlern in interaktiven Workshops, Vorträgen und Podiums-Diskussionen umfassende Informations- und Networkingmöglichkeiten für die eigene erfolgreiche Geschäftsentwicklung.

Die eBay Open findet vom 6. bis 7. Oktober 2020 in digitaler Form statt.

zum Seitenanfang

zurück