Ebay – Neue Konzepte
Orte des Handels und der Begegnung

Lokale Online-Marktplätze stärken den stationären Handel

„eBay Deine Stadt“: Händlerinnen und Händler können sich unter ebay.de/deinestadtinfo anmelden.

Die Folgen der Coronapandemie treffen Innenstädte schwer: Es drohen Geschäftsschließungen aufgrund fehlender Einnahmen während der Lockdown-Phasen. Städte könnten so dauerhaft für Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für Besucherinnen und Besucher an Attraktivität verlieren. Es profitieren jene stationären Händlerinnen und Händler, die sich bereits ein zweites Standbein im Online-Handel aufgebaut und dieses idealerweise mit dem lokalen Geschäft verbunden haben. Die anhaltende Stärke des E-Commerce wird den stationären Handel auch nach dem Ende der Pandemie zwingen, neue Konzepte zu entwickeln, um Kundinnen und Kunden weiterhin vor Ort erreichen zu können. Gleichzeitig wird die Bedeutung der Innenstädte als Treffpunkt und sozialer Hub nach dem Lockdown wieder zunehmen: Eine aktuelle Studie von Simon-Kucher & Partners (https://www.simon-kucher.com/de/blog/die-zukunft-des-shoppings-wie-sehen-innenstaedte-nach-covid-19-aus) zeigt, dass Verbraucherinnen und Verbraucher eine hohe Solidarität für lokale Einzelhändlerinnen und -händler aufbringen. Eine Verknüpfung des stationären mit dem digitalen Geschäft wird so zum langfristigen Erfolgsrezept.

Konsumentinnen und Konsumenten schätzen Online-Angebot des lokalen Handels

„Eine Studie, die wir im vergangenen Jahr bei Civey in Auftrag gaben, zeigte, dass über 80 Prozent der Menschen den lokalen Handel auch online bevorzugen würden. Handel ist ein Kulturgut und für viele Menschen sind ihre regionalen Händlerinnen und Händler ein Stück Heimat. Daher haben wir uns entschlossen, in enger Partnerschaft mit Städten und Verbänden ‚eBay Deine Stadt‘ zu starten“, erklärt Oliver Klinck, Geschäftsführer bei Ebay Deutschland.
In Kooperation mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) hat Ebay die Online-Plattform für lokale Marktplätze „eBay Deine Stadt“ (ebay.de/deinestadtinfo) ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Projektes erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Waren zusätzlich zum Verkauf im Geschäft auch online anzubieten. Städte und Kommunen können lokale Online-Marktplätze einrichten, auf denen Käuferinnen und Käufer die Angebote des Handels aus ihrer Stadt finden. Aktuell beteiligen sich mit Nürnberg, Lübeck, Chemnitz, Potsdam, Mönchengladbach, Moers, Gummersbach, Diepholz, Bad Kreuznach und der Region Ortenau zehn Städte und Kommunen an der Initiative. 
Die Angebote der regionalen Unternehmen sind sowohl auf der lokalen Plattform als auch auf dem Ebay-Marktplatz verfügbar. Alle Händlerinnen und Händler aus der jeweiligen Stadt oder Region, die Ebay bereits als zusätzliche Möglichkeit für den Online-Verkauf ihrer Waren nutzen, sind zudem automatisch Teil des neuen lokalen Marktplatzes. Händlerinnen und Händlern, die über die Initiative neu zu Ebay kommen, wird der Einstieg mit dem „eBay-Durchstarter-Programm“ (ebay.de/durchstarter) erleichtert. Somit steht dem Verkauf der eigenen Artikel bei Ebay an 20 Millionen aktive Käuferinnen und Käufer in ganz Deutschland und 185 Millionen weltweit nichts im Wege. 

„eBay Deine Stadt ermöglicht uns mehr Sichtbarkeit und ein weiteres Standbein“

An der Initiative „eBay Deine Stadt“ nehmen bereits viele Ebay-Händlerinnen und -Händler aus dem Home-Interior-Bereich teil. So auch das Unternehmen „Buddha Art Lounge“ aus Mönchengladbach. Seit über 15 Jahren handelt die Buddha Art Lounge mit Baumstämmen und -scheiben. Die aus Asien stammenden Hölzer sind nach EU-Vorgaben zertifiziert und werden in der eigenen Schreinerei zu individuellen Möbelstücken verarbeitet.
Bernd Schmitz, Mitgeschäftsführer der Buddha Art Lounge schätzt die Möglichkeiten sehr, die sich durch die Anbindung über „eBay Deine Stadt“ ergeben: „Im lokalen Markt erwarten wir eine erhöhte Aufmerksamkeit für unsere einzigartigen Produkte, und langfristig werden wir uns abseits unseres starken Online-Geschäfts auch stationär ein wichtiges Standbein schaffen können. Durch die Zusammenarbeit mit Ebay ergeben sich demnach signifikante Synergien.“ Bei der Anbindung an den jeweiligen lokalen Online-Marktplatz ist zudem für eine gute Hilfestellung gesorgt: „Natürlich erfordert der Anbindungsprozess einen gewissen zeitlichen Aufwand. Die Möglichkeiten, die sich jedoch daraus ergeben, rechtfertigen dies in jedem Falle“, betont Schmitz.

Mit den lokalen Online-Marktplätzen werden Orte des Handels, aber auch Orte der Begegnung geschaffen. Nutzerinnen und Nutzer, die lokale Geschäfte durch Online-Shopping unterstützen möchten, finden dort eine breite Auswahl an Produkten, aber auch Veranstaltungstipps, Informationen über ihre Stadt und mehr. Händlerinnen und Händler können ihre Umsätze erhöhen und sich so ein weiteres Standbein aufbauen, das langfristig die Existenz ihres Ladengeschäfts sichert.

Geschäftsführende Gesellschafter Bernd Schmitz und Thomas Ohrem, Buddha Art Lounge GmbH

zum Seitenanfang

zurück