Egger
Offizieller Startschuss für 19. Produktionsstandort

Beim symbolischen Spatenstich (v.r.n.l.): Projektleiter Leopold Atschreiter, Jan Szynaka, Präsident der polnischen Möbelhersteller, Marschall Marek Gustaw Brzezin, Vorstand Michael Egger, Bürgermeister Kamil Kozłowski und Pfarrer Wiesław Badura. Foto: Egger

Gemeinsam mit rund 130 Gästen vollzogen Vorstand Michael Egger und Ulrich Bühler, Egger Gruppenleitung Vertrieb & Marketing, den Spatenstich für den 19. Produktionsstandort der Egger Gruppe im polnischen Biskupiec, wo bis Ende 2018 ein hochmodernes Werk für rund 650.000 Kubikmeter Spanplatten für rund 250 Mio. Euro errichtet wird.

„Dass wir gerade hier in Polen, im Herzen der europäischen Möbelindustrie, unser 19. Werk errichten können, erfüllt mich mit Stolz. Wir sind bereits seit den frühen 1990er Jahren in Polen aktiv und arbeiten erfolgreich mit über 150 heimischen Kunden. Mit unserem neuen Spanplattenwerk werden wir den wachsenden Markt in Polen und in den Nachbarregionen noch besser bedienen können,“ verkündete Egger bei der Spatenstichfeier. „Wir stehen für nachhaltiges Wachstum aus eigener Kraft und auch das Werk in Biskupiec ist eine langfristige Investition für die nächsten Generationen.“

Die Standortentscheidung für Biskupiec sei nicht zuletzt aufgrund der vielen gut ausgebildeten Arbeitskräfte in der Region und der großen Tradition in der Holzverarbeitung getroffen worden. Daneben verfüge der Standort über eine verkehrstechnisch gute Lage sowie eine gute Versorgung mit dem wichtigsten Rohstoff Holz.

zum Seitenanfang

zurück