EK Handelspartner mit gia ausgezeichnet
S-Kultur eines der besten Living-Fachgeschäfte weltweit

Über die Auszeichnung als gia Global Honoree freuen sich Stefan Denzlinger (li.) und Dr. Kerstin Schulte-Eckel mit Jury-Mitglied Wolfgang Gruschwitz. Foto: IHA

Das Fachgeschäft S-Kultur in Gunzenhausen und Ansbach wurde neben dem nationalen Global Innovation Award (gia) auch mit dem internationalen „gia Global Honoree“ prämiert. „S-Kultur“ zählt damit zu den Top fünf Handelskonzepten, die den begehrten Preis am 2. März in Chicago entgegennehmen durften.

Aus 30 nationalen Gewinnern wurden die fünf besten Fachhändler weltweit gewählt, die „gia Global Honorees“, welche den begehrten Preis der Living-Branche mit nach Hause nehmen durften. Zu diesen zählen jetzt auch Stefan Denzlinger und Dr. Kerstin Schulte-Eckel, Inhaber der Fachgeschäfte „S-Kultur“ aus Mittelfranken und Handelspartner der Bielefelder Verbundgruppe EK/servicegroup. Sie sind darüber hinaus bereits Preisträger des „EK Passion Star“ und führen das vom Handelsverband Bayern gekürte Prädikat „Unternehmen des Jahres“. „Wir freuen uns über die Auszeichnung und sind geehrt, diesen internationalen Preis mit nach Deutschland zu nehmen“, betonen Denzlinger und Schulte-Eckel stolz.

Im Rahmen einer feierlichen Gala wurden die internationalen Gewinner des „Handelsoscars“ bekannt gegeben. Eine vierköpfige Expertenjury hat sie, gemeinsam mit ausgewählten Fachjournalisten aus aller Welt, aus zahlreichen nationalen Gewinnern bestimmt, die aus 29 Ländern von fünf Kontinenten stammen. Neben Deutschland zählen Fachgeschäfte aus Dänemark, Japan, Australien und der Türkei zu den Global Honorees 2019.

Die nationale Jury des Fachmagazins stil & markt hat sich im Vorfeld mit dem innovativen Konzept des 2016 eröffneten Fachgeschäftes im mittelfränkischen Gunzenhausen und des seit 2003 bestehenden Standortes im Ansbacher Einkaufszentrum befasst und sämtliche Kriterien – von der Strategie und Vision über den Ladenbau und die Warenpräsentation bis hin zu Service und Mitarbeiterschulung – mit Bestnoten bedacht.

Der gia ist ein internationaler Handelspreis, mit dem ein innovatives Konzept und ein überzeugender Geschäftsauftritt auf der ganzen Welt gewürdigt werden. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören unter anderem Manufactum (Bremen), abt (Ulm) oder auch Hudson’s Bay (Kanada). Er wurde im Jahr 2000 von der International Houseware Association (IHA), mit Sitz in Chicago, ins Leben gerufen. Seitdem gab es 430 gia Gewinner aus 47 verschiedenen Ländern auf sechs Kontinenten. Der Award wird sowohl national als auch international in Kategorien wie Kundenservice, Vermarktung, Ladenbau, Innovation und Trends vergeben.

Foto: S-Kultur

zum Seitenanfang

zurück