EK Live
Gut 3.000 Fachbesucher

Die digitalen Services der EK stießen auf großes Interesse. Foto: EK Germany

Gut 3.000 Fachbesucher aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Schweiz und Frankreich zählte die EK auf der Herbstmesse EK Live vom 14. bis 16. September 2022. Die meisten davon vor Ort im EK Messezentrum, einige hundert auf der Online- Plattform der hybriden Herbstmesse. Für alle brachten die Mehrbranchenverbundgruppe und 250 ausstellende Industriepartner und Dienstleister nach eigener Aussage „sämtliche Leistungen auf die Ausstellungsfläche, die der europäische Einzelhandel in problematischen Zeiten braucht“.

Wie die gedämpfte Kauflust der Kunden in den kommenden Wochen wieder angekurbelt werden soll, wurde dabei in den neu gestalteten Messehallen auf 32.000 m2 in Szene gesetzt: Impulsgeber sollten zum Beispiel die Saisonkampagne „Endlich wieder ... Weihnachten“ der branchenunabhängigen EK Initiative „Starker Fachhandel“, das Megathema Nachhaltigkeit, das u. a. mit der Pop-up-Fläche „GreenChange“ im Fashion-Bereich Gestalt annimmt, oder das EK Großhandelssortiment mit der Sonderfläche „Top-Artikel zu Top- Preisen“ sein.

Für die Elektro-Fachhändler von Electroplus Küchenplus hatte EK außerdem die Neuheiten der IFA aus Berlin mitgebracht, die HappyBaby-Partner informierten sich auf dem ebenfalls hybriden EK Baby-Ordertag unter anderem über die Artikel, die erstmals auf der Kölner Kind & Jugend, Weltleitmesse der Babybranche, vorgestellt wurden.

Auf breites Interesse bei allen Händlern stießen die digitalen Services der EK, die den Fachhandel über alle Kanäle hinweg auf den neusten Wettbewerbsstand bringen. Im Dienstleistungsbereich holten sich die Messegäste kompetente Informationen über brandaktuelle Themen wie Cyberschutz und Energieeffizienz.

Die EK Live Herbstmesse sowie der EK Baby-Ordertag werden digital bis zum 25.09.2022 fortgesetzt.


zum Seitenanfang

zurück