EK/Servicegroup
Hochkarätig besetze Podiumsdiskussion auf der EK Fun-Messe

v.l.: Matthias Wiedmann von Spiel + Freizeit Wiedmann, Sabine Grochowina-Weber von HappyBaby Pfaffenhofen, Christian Bökenkamp vom Fachgeschäft Bökenkamp, Bernd Horenkamp (EK-Vorstandsmitglied), Wolfgang Groß (Vedes-Vorstandsmitglied), Markus Großweisched

Im Rahmen der Spielwarenmesse EK Fun veranstaltete die Bielefelder Mehrbranchenverbundgruppe EK/servicegroup eine Podiumsdiskussion zum Thema „Rentabilisierung, Optimierung, Emotionalisierung“ am Point of Sale. Besetzt wurde das Thema von Händlern und Branchenexperten. Seitens der Industrie standen Markus Großweischede, General Manager von Hasbro und Oliver Beger, Inhaber von Trends for Kids (TFK) auf der Bühne. Auf der Händlerseite vertraten das Thema Sabine Grochowina-Weber von HappyBaby Pfaffenhofen und Matthias Wiedmann von Spiel + Freizeit Wiedmann. Moderiert wurde die Diskussion von EK-Mitglied und Young Networker Christian Bökenkamp vom Fachgeschäft Bökenkamp.
Inhaltlich ging es um die Themen Multichannel – Ohne geht´s nicht, Wettbewerbsvorteil des Fachhandel, Emotionalisierung des Point of Sale (POS) und der zentralen Frage: „Wo steht der Fachhandel in fünf Jahren?“. Alle Beteiligten waren sich einig – sowohl die Industrie als auch der mittelständische Fachhandel – „Wenn wir beim Endkonsumenten sichtbar bleiben wollen, dann müssen wir aktiv sein. Alle Kanäle müssen bespielt werden und der große Vorteil des Handels liegt in der persönlichen Beratung des unternehmergeführten Fachhandels, welchen Amazon nicht bieten kann. Und wenn sich der Kunde wohl und gut aufgehoben fühlt, dann kommt er auch wieder“, betont Moderator Christian Bökenkamp. „Auch der Verband kann hier einiges dazu beitragen. Wir bieten arrondierende Sortimente, attraktive Cross-Selling Angebote die für zusätzliche Frequenz und Umsatz sorgen sowie spannende Trend-Themen, die wir zu jeder Messe neu auflegen“, ergänzt Vorstand Bernd Horenkamp, der die Diskussion von der Verbandsseite vertrat. Neben EK-Vorstand Bernd Horenkamp war auch Vedes-Vorstand Wolfgang Groß anwesend, der den Anwesenden mehr zum Thema „verlängerte Ladentheke“, dem Vedes-Multi-Channel-Konzept, verriet.
Nach einer Stunde intensivem Austausch waren sich alle Beteiligten einig – diese Veranstaltung soll es auch zur nächsten EK Fun in 2017 geben.

zum Seitenanfang

zurück