EK/Servicegroup
Mit Intersport-Lizenz auf die britischen Inseln

Giovanne Élber (2. von rechts), legendärer Stürmer des FC Bayern München, mit dem EK-Vorstand Martin Richrath, Franz-Joseph Hasebrink und Susanne Sorg (von links) auf der Messe EK LIVE. Foto: EK/servicegroup

Am Rande der Verbandsmesse EK LIVE konnte Franz-Josef Hasebrink, Vorstandsvorsitzender der EK/servicegroup, die neue Dekade für sein Unternehmen mit einem echten Paukenschlag einläuten. Der europaweit tätige Mehrbranchenverbund wird seine Handelsaktivitäten im Sportbereich mit der Intersport-Lizenz für Großbritannien und Irland auszuweiten. „Dieser Schritt über den Ärmelkanal ist eine weitere, wichtige Etappe auf unserem Weg zur europäischen Mittelstandsplattform. Wir freuen uns, dass uns die IIC (Intersport International Corporation) mit diesem Angebot ihr Vertrauen geschenkt hat“, so Hasebrink. Ein wesentlicher Grund dafür dürften die erfolgreichen Intersport-Aktivitäten in den Niederlanden sein: Hier betreut die EK bereits sehr erfolgreich die Intersport-Händler über ihre Tochtergesellschaft mit Sitz in Hoevelaken (Niederlande).

Auf der EK LIVE präsentiert der Vorstand auch die ersten, vorläufigen Geschäftszahlen für 2019. Während sich die Mitgliederzahl nur leicht auf 2.005 verringert hat (2018: 2.061), verzeichnete die Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von etwa 5,5% auf rund 2,3 Mrd. Euro. Maßgeblicher Grund des Umsatzrückgangs ist die Beendigung der Kooperation mit einer niederländischen Möbelverbundgruppe, die in der Vergangenheit einen dreistelligen Millionenbetrag über die EK abgerechnet hatte. Bereinigt um diesen Sondereffekt liegt der Umsatz der Gruppe mit einem Plus von 2,1 % leicht über dem Niveau des Vorjahres. „EK ist auch im 95. Jahr ein Unternehmen in ständiger Entwicklung. Mit Fokus auf die Bedürfnisse von Endverbrauchern und Handelspartnern entwickeln wir unsere digitalen Leistungen und unsere Shopkonzepte konsequent weiter. Die positive Entwicklung vieler unserer Mitglieder zeigt uns, dass wir mit dieser Strategie richtig liegen“, beurteilt Hasebrink die Unternehmensentwicklung der EK vor dem Hintergrund des Strukturwandels im Handel zu Lasten des stationären Fachhandels als zufriedenstellend.

Zur Feier des 95. Gründungsjahres der Verbundgruppe gab es auf der Messe in allen Sortimentsbereichen Jubiläumspeise, die den Spaßfaktor beim Ordern erheblich steigern sollten. Für Spaß garantieren auch die Deko-Workshops mit dem Starfloristen und  Buchautoren Björn Kroner-Salié, das Torwandschießen auf geöffnete Waschmaschinen mit FC  Bayern-Legende Giovane Élber sowie dem „weißen  Brasilianer” Ansgar  Brinkmann und nicht zuletzt die rauschende Geburtstagsparty mit Live-Musik von der TV-bekannten Band „Sunrise“ und Special Guest Oli. P.


zum Seitenanfang

zurück