EK/Servicegroup
Young Network-Fachtreffen in Zürich

Foto: EK/Servicegroup

Auf Einladung der Schweizer Betty Bossi AG haben rund 20 Mitglieder von Young Network, dem Juniorennetzwerk der EK/servicegroup, vom 7. bis 9. April ihr Fachtreffen in Zürich abgehalten.

Im Vordergrund stand auch diesmal eine Mischung aus fachlichem Input sowie dem Austausch der Unternehmer und Nachwuchsführungskräfte untereinander. Neben Vorträgen und Workshops stellte der Besuch eines EK Handelspartners einen wichtigen Programmpunkt dar. Das Fachtreffen startete mit einem Team-Event in der Züricher Fusion Arena, bei dem sich die virtuelle Realität hautnah erleben ließ und der Teamgeist gestärkt wurde. Seinen Ausklang fand der erste Veranstaltungstag dann bei einem  gemeinsamen Abendessen.

Ein Tag im Zeichen von Betty Bossi

Am zweiten Tag ging es mit dem Bus zur Betty Bossi AG,einem schweizerischen Unternehmen mit Sitz in Zürich und Basel, das unter anderem für seine Print- und Onlineprodukte sowie seine praktischen Küchen- und Haushaltshelfer bekannt ist. In Empfang genommen wurden die Young Networker von CEO Lars Feldmann, der einen Teil der Gruppe durch das Unternehmen führte, während die anderen Gäste einen der typischen Coop Stores besichtigten, die in der Schweiz stark verbreitet sind. In einem anschließenden Workshop standen dann die  unterschiedlichsten Betty Bossi Produkte im Mittelpunkt, wie etwa der Spätzli-Blitz zur einfachen Spätzle-Zubereitung oder der Gemüse-Twister, mit dem sich im Handumdrehen kunstvolle Gemüse-Spiralen zaubern lassen.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Rund um die Fachthemen hatten die Organisatoren auch  diesmal wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. So ging es im Anschluss per Fußmarsch auf den 810 m hohen Felsenegg, einem südwestlich von Zürich gelegenen Aussichtspunkt. Mit Blick auf den Zürichsee wurden die Young Networker dort Zeugen des „Sächsilüüte“, eines althergebrachten Feuerbrauchs und Frühlingsfests, mit dem alljährlich im April der Sommer eingeläutet wird. Danach ging es zum Abendessen mit typisch schweizerischen Spezialitäten in das urige Restaurant Felsenegg.

„Alle Mann nach Bassersdorf

Am dritten Tag besuchten die Teilnehmer das Geschäft des Young Network Sprechers Kevin Feierabend in Bassersdorf. Dieser betreibt das Fachgeschäft Brunner GmbH in fünfter Generation und hat sich den Sortimenten Eisenwaren und Grills verschrieben. Er führte seine interessierten Händlerkollegen durch seine Geschäftsräume und präsentierte ihnen dabei ein kompetentes Sortiment, in dem auch die japanische Messerkunst ihren Platz gefunden hat.

Das Resümee am Ende der dreitägigen Veranstaltung fiel bei den Beteiligten durchweg positiv aus. Alle Teilnehmer zeigten sich rundum zufrieden und sprachen sich für weitere Fachtreffen aus. Gerade das Miteinander und voneinander Lernen bezeichneten die Händler, die aus verschiedenen Branchen stammen, als einen enormen Vorteil, den sie so auch in Zukunft nicht mehr missen möchten.

Die nächsten Treffen finden vom 22. bis 24. Juni bei Lego in Billund (DK) und vom 29. September bis 1. Oktober in Ransbach-Baumbach bei Römertopf statt.


zum Seitenanfang

zurück