Electrolux und Midea
Joint Venture soll AEG in China etablieren

Electrolux-Geschäftsführer Jonas Samuelson (l.) und Midea-CEO Paul Fang „begießen“ den Markteintritt von AEG in China. Foto: Electrolux

Electrolux und die chinesische Midea-Gruppe wollen gemeinsam die deutsche Traditionsmarke AEG am chinesischen Markt etablieren. Der Marken-Launch dazu fand am gestrigen Donnerstag, den 8. März, auf der Appliance & Electronics World Expo in Shanghai statt.

Electrolux will durch die Kooperation mit Midea nach eigenen Angaben erreichen, dass AEG zur „beliebtesten Premium-Marke für Haushaltsgeräte in China avanciert.“ Zu den Plänen sagt Electrolux-Geschäftsführer Jonas Samuelson: „Ich bin zuversichtlich, dass AEG hier gut angenommen wird. Wegen der wachsenden Mittelschicht und höheren Einkommen sehen wir in China den Trend, dass Endverbraucher eher dazu tendieren, Premium-Produkte zu kaufen.“

Der erste AEG-Store in China soll im Juni eröffnet werden. Bisher ist Electrolux in China mit den Marken „Electrolux“ und „Zanussi“ vertreten.


zum Seitenanfang

zurück