Elektra – Neue Programme
Purer Minimalismus

Bestes Licht und kleinste Dimensionen kombiniert Elektra

Minimalistische Lichtlösungen präsentierte Elektra auf der Interzum.

Seit 40 Jahren beschäftigt sich Elektra mit Beleuchtungssystemen für Möbel, Ladenbau und Innenausbau. Im Hinblick auf geringe Einbaudimensionen konnten dabei immer wieder Maßstäbe gesetzt werden. Zur Interzum hat der Hersteller das Thema nun auch für lineare Leuchten verstärkt umgesetzt. Drei neue Mini-Profile wurden vorgestellt. Die Leuchtprofile erfüllen den derzeitigen Trend zur indirekten Beleuchtung durch die schräge Anordnung der LED im Profil oder durch die Möglichkeit zur manuellen Einstellung.
Für den aktuellen Trend der dunklen Farbgestaltung im Möbelbau bietet Elektra die Profile und Abdeckungen auch in Schwarz an. Somit fügen sich die puristisch wirkenden Profile nicht wahrnehmbar ins Möbel ein.
Geschaltet und gesteuert wird bei Elektra mit System. Durch das einheitliche vierpolige Stecksystem können die verschiedenen Schaltsysteme individuell eingesetzt werden. Durch den simplen Austausch des Receivers kann ein Upgrade erfolgen, sodass beispielsweise bestehende Fernbedienungssysteme auf die Sprachsteuerung umgestellt werden können.

Fotos: Elektra

zum Seitenanfang

zurück