EMV-Messe 2019
Starkes Business mit „Gute-Laune“-Faktor

Freuten sich nicht nur über die gelungene neue Inszenierung von „Casea“, sondern auch über eine rundum gute Stimmung auf der gesamten Messe: Felix Doerr (rechts) und Ulf Rebenschütz. Fotos: Schultheiß

Der Europa Möbel-Verbund (EMV) und 125 Aussteller setzten auf der Ordermesse für die freien Sortimente am 3. und 4. November neue Impulse. Neben spannenden Neuheiten für das umfangreiche Leistungssortiment erwartete die Besucher eine Menge Input der Kollektionen „EM Collection“, „Casea“, „akad’or“ und „Power Kollektion“.

Weiterer wichtiger Schwerpunkt war das Segment Küche, das im 2-Jahres-Turnus Teil der Veranstaltung ist, die diesmal fast 90% der Gesellschafter des EMV anzog – darunter auch schon der Neuzugang Segmüller.

„Auf über 14.000 qm Ausstellungsfläche in der Messe Leipzig haben wir nicht nur eine hervorragende Location, sondern auch ausreichend Platz für unser schlagkräftiges Sortiment, das nicht zuletzt durch die Vielzahl der namhaften Küchenmöbel- und Elektrogeräte-Hersteller ein perfektes Ordererlebnis geboten hat“, bilanzierten die Geschäftsführer Felix Doerr und Ulf Rebenschütz.

Innerhalb des Leistungssortiments hätten aufgrund der sehr hohen Schlagkraft viele Modelle voll- und teilexklusiv angeboten werden können. Sowohl Neuheiten als auch Weiterentwicklungen bei erfolgreichen Programmen hätten großen Anklang gefunden. Für Gesprächsstoff habe u.a. die „EM Collection“ gesorgt, die mit 319 Lizenznehmern flächendeckend in Deutschland vertreten sei.

Hier präsentierte der EMV neben Polstermöbel- und Polsterbetten-Herstellern wie Arco, Himolla, KW Polstermöbel, Oschmann und Staud auch exklusive Premium-Partner-Modelle für seine Mitglieder.

Bei der Fachsortimente-Marke „Casea“ standen Heimtextilien im Fokus. Die aktuelle Konzeptpräsentation der Sortimentsmodule im Mix mit trendiger Inszenierung und einer gelungenen Kompetenzdarstellung fand Zuspruch bei den Gesellschaftern.

Die Polstermöbel-Kollektion „akad’or gold“ trumpfte mit zahlreichen Exklusiv-Programmen auf – darunter gleich zwei neue TV-Sessel-Systeme und fünf Garnituren. Darüber hinaus punktet das Label brandneu mit einem neuen CI und Branding.

„akad’or night“ wiederum bietet in neue Vermarktungs-Möglichkeiten und basiert auf dem Ansatz „alles in einem System“.  Neue Optiken, ein neuer Liegekomfort und vor allem das aktuelle Kurzlieferprogramm mit einer Lieferung innerhalb von 15 Arbeitstagen ergänzen das Sortiment.

„akad’or gold“ trumpfte mit neuen Exklusiv-Programmen sowie einem neuen CI und Branding auf.

Ein weiterer wichtiger Baustein im EMV-Portfolio, der das Sortiment mit – laut Verband  –„unschlagbaren Preisen“ nach unten abrundet, ist die Import-Kollektion. Von Bürostühlen, Freischwingern oder motorisch verstellbaren Sesseln über Keramik- und Funktionstische bis hin zu einem brandneuen Couchtisch-Sortiment und Esstischen mit Butterfly-Funktion in Echtlack – verpackt in ein passgenau abgestimmtes POS-Konzept. Der Hit dabei: Fast alle Waren sind noch pünktlich vor Weihnachten verfügbar.

Ein Paukenschlag sei auch die im Zwei-Jahres-Turnus stattfindende Küchenschau des EMV und der im KSV organisierten Küchenspezialisten. „Schwarz ist das neue Weiß“, stylisch verpackt in Kombination mit Industrial-Design ist einer der großen Trends 2020. Aber auch das Thema „Homing“ mit Rahmenfronten im modernen Landhausstil zieht sich wieder vermehrt durch die Ausstellungen. Der Hauswirtschaftraum, der an  Bedeutung gewinne, sei jetzt auch im Bereich der zerlegten Küchenware erhältlich.

Ein weiteres Highlight hatte Schüller im Gepäck. Mit einer exklusiven Betonoptik-Front in drei Ausführungen biete der Hersteller zusammen mit dem Europa Möbel-Verbund ein „unschlagbares Produkt“, das durch seine herausragende Haptik nicht mehr vom Echtbeton zu unterscheiden ist.

Viele Weiterentwicklungen und Neuheiten gab es auch bei den EMV-El-Geräten. Neben innovativen Muldenlüftern und Smart-Home-Produkten zeigte auch Whirlpool – seit 2017 exklusiver Kooperationspartner des EMV – eine neue Gerätelinie inklusive eines Kochfeldes mit 8-facher Induktion.

Zudem befindet sich das Projekt „smart home“ im Küchenhandel auf der Zielgeraden. Erstmalig präsentierte der EMV zusammen mit einem Dienstleistungspartner dafür ein umfassendes Rundum-sorglos-Paket: Egal ob im Bereich Sicherheit, Energie, Komfort oder Entertainment – von der Beratung bis zur Installation werden alle Lebensbereiche jetzt Smart-Home-fähig. Um dieses komplexe Thema auch im Handel optimal zu kommunizieren, habe der EMV eigens dafür für alle Küchenspezialisten und Küche-Aktiv-Lizenznehmer ein trendiges POS-Konzept geschnürt.

Auch für die traditionelle Messeparty hatte sich der Verband wieder ein Highlight einfallen lassen. Einen Auftritt der Extraklasse habe Thomas Hermanns mit seiner Stand-Up-Comedy-Show hingelegt: Ole Lehmann, Ingmar Stadelmann und Bademeister Schaluppke hätten das Publikum begeistert.

Einen weiteren Bericht über die EMV-Messe lesen Sie auch in der Dezember-Ausgabe des MÖBELMARKT.

           

Der Import-Bereich wurde diesmal mit einem POS-Konzept stimmungsvoll inszeniert, was bei den Gesellschaftern extrem gut ankam.

zum Seitenanfang

zurück