Erpo – Neue Programme
Ein zuverlässiger Partner für den Handel

Erpo stellt „Sit & Sleep“ und neue Modelle in allen Linien vor

Mit neuen Gestellgarnituren, die es auch in Holz gibt, trifft Erpo den Nerv der Zeit. Foto: Erpo

Wenn man Erpo in Donzdorf besucht, ist das immer ein besonderes Erlebnis. Die Modelle sind klar präsentiert, die Neuheiten sind mit stilsicherer Hand gestaltet, und der deutsche Produktionsstandort wird hier längst lokal gefeiert.

Das Bekenntnis von Erpo zu „Made in Baden-Württemberg“ fiel in diesem Jahr besonders zuversichtlich aus. Auf die Frage, ob sich dieses heute denn noch bezahlt mache, antwortet der Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, Stefan Bornemann: „In all den geführten Gesprächen wurde immer wieder bestätigt, dass sowohl unsere Handelspartner als auch Endkunden verlässliche und langfristige Partner suchen. Und für diese Beständigkeit steht Erpo seit vielen Jahren. Wir wachsen auch überall in Asien und sind für die Zukunft im In- und Ausland aufgestellt.“

Neue Kollektion mit Schlaffunktionen

Diese Position untermauerte Erpo auf der Hausmesse und baute sie weiter aus. Mit der komplett neuen Kollektion „Sit & Sleep“ stellte der Spezialist für bequemes Sitzen erstmals Sofas mit Schlaffunktion vor.
Vor allem im urbanen Bereich wird dieses Feature auch im hochwertigen Segment verstärkt nachgefragt. Vier verschiedene Modelle konnte der Handel hier begutachten und – in klassischer Hausmesse-Atmosphäre – kommentieren.

Neue Sofas und Sessel

Im Produktbereich „Erpo Classics“ stellte das Unternehmen ein echtes Hingucker-Sofa vor, das von den Handelspartnern entsprechend bewertet wurde. Im Bereich „Erpo Avantgarde“ kam ein formschönes, zierliches Sofa hinzu, und auch für das Sesselsystem „Erpo Motion“ hatten die Designer ein neues, leicht anmutendes Sesselmodell gestaltet.

Auf der Fläche der „Erpo Collection“ erlebten langjährige Möbel-Insider einen Wiedererkennungs- und Überraschungseffekt. Die dort präsentierten Gestellgarnituren in Holz und Metall – die manch einer noch aus den 1990ern kannte – wirkten plötlzich wieder absolut modern und zeitgemäß. Das hatte unter anderem damit zu tun, dass die Formen auf den heutigen Lifestyle angepasst wurden und die Bezugs­materialien mit viel Fingerspitzengefühl ausgewählt waren.

Edle Leder und neue Stoffpräsentation

Dieses Thema hatte Erpo ebenfalls weiterentwickelt. Im Lederbereich zeigte man nicht nur neue Lederfarben, sondern auch einen neuen „Handschmeichler“ in einer großen Farbenvielfalt. Im Stoffbereich
wird die Farbberatung im Handel jetzt durch Stoff-collagen erleichtert, die farblich aufeinander abgestimmte Stoffe in einem Stoffbügel zeigen.


zum Seitenanfang

zurück