EU-Projekt WORTH
Zweiter Aufruf für internationale Design-Kooperationen

Die Berliner Designagentur Kobakant hat eine Verbindung von Licht und Textilien entwickelt, die sich auch für exklusive Tapeten und Heimtextilien eignet. Foto: Kobakant

Das EU-Programm COSME für kleine und mittlere Unternehmen wurde initiiert, um deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Mit einem geplanten Budget von 2,3 Milliarden Euro läuft dieses Programm von 2014 bis 2020.

Als eine der erfolgreichen Maßnahmen gilt das WORTH-Partnerschaftsprojekt, das noch bis 2020 läuft. Es hat zum Ziel, internationale Kooperationen zwischen Designern und Unternehmen ins Leben zu rufen und zu unterstützen, um durch disziplinübergreifende Teamarbeit innovative Designs, Verfahren und Geschäftsmodelle zu fördern.

Nach dem ersten Aufruf im vergangenen Jahr gingen 111 Bewerbungen von Designern, KMUs, Start-ups, Herstellern und Technologieunternehmen aus der Mode- und Lifestyle-Branche ein. 41 kamen in die engere Wahl, und 25 Designprojekte wurden durch ein Gremium ausgezeichnet.

Darunter waren auch Projekte mit deutscher Beteiligung und Wohn-Relevanz: Kobakant aus Berlin (http://www.kobakant.at/KOBA) wurde gemeinsam mit einer Pariser Designeragentur für die Verbindung elektronischer Textilien mit faseroptischer Beleuchtung ausgezeichnet. An der ebenfalls prämierten Entwicklung eines Bürostuhls auf Korkbasis war die Berliner Firma Process And Intent (http://processandintent.com) beteiligt.

Ausgezeichnete Projekte erhalten eine finanzielle Förderung in Höhe von 10.000 Euro, ein maßgeschneidertes Coaching und Mentoring durch Experten, professionelle Kontakte sowie Unterstützung bei Netzwerk-Aktivitäten. Außerdem können sie ihre innovativen Produkte auf zwei internationalen Veranstaltungen präsentieren.

Der im April 2018 gestartete zweite Aufruf endet am 24. Oktober 2018.

Weitere Bewerbungsaufrufe finden in den Jahren 2019 und 2020 statt. Insgesamt sollen 150 innovative Partnerschaftsprojekte unterstützt werden. Auf der Homepage des WORTH-Partnerschaftsprojekts unter http://www.worthproject.eu können Interessierte ihre kreativen Design-Ideen und Projektvorschläge mit innovativen Technologien einreichen.


zum Seitenanfang

zurück