EuroCis 2018
Zukunftsevent des Handels gestartet

„Paul“ von der Online Software AG führt seit einem Jahr Kunden bei Saturn in Ingolstadt zu den gesuchten Produkten im Laden und ist ein Beispiel für den Handel der Zukunft auf der EuroCis in Düsseldorf. Foto: Schwarze

Seit dem heutigen Dienstag, den 27. Februar, hat die EuroCis in Düsseldorf bis Donnerstag, den 1. März, geöffnet und zeigt dem Handel Lösungen für die Zukunft.

Im Fokus der EuroCis 2018 stehen dabei Lösungen zur personalisierten Kundenansprache, da der Kunde immer anspruchsvoller werde und als Individuum wahrgenommen werden wolle. Dabei werden auch Location Based Services, bei denen der Kunde genau auf ihn zugeschnittene Angebote auf sein Handy erhält, eine zentrale Rolle spielen. Generell werden Lösungen wichtiger, die Produkte individueller und personalisierter gestalten. Das Thema Robotics und künstliche Intelligenz nehme ebenfalls zu. Auch wenn der flächendeckende Einsatz von humanoiden Robotern noch visionär ist, so könne er zumindest bei Kommissionierung, Regalbestückung und Inventur gute Dienste leisten.

Zuzsätzlich wird auf der EuroCis die gesamte Angebotspalette speziell auf den Handel zugeschnittener IT Lösungen zu finden sein. Premiere feiert in diesem Jahr das Start-up-hub, auf dessen Fläche sich zwölf Start-up Unternehmen präsentieren. Im EuroCis und Omnichannel Forum stellen Experten aktuelle Fallstudien vor. Last but not least verleiht das EHI Retail Institute die „retail technology awards europe (reta europe)“, mit dem wissenschaftliche Arbeiten, die innovative Ideen Aufgreifen und eine Übertragbarkeit auf den Handel erlauben ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr verzeichnet die EuroCis einen Rekord mit 460 Ausstellern aus 29 Ländern auf 13.400 qm netto Ausstellungsfläche und erwarteten 11.000 internationalen Fachbesuchern.


zum Seitenanfang

zurück