EuroComfort Group
Nachhaltige Produktlinien im Mittelpunkt

Thomas Busskamp, CEO und Inhaber der Eurocomfort Group, präsentierte die neuen, nachhaltigen Markenkonzepte schon auf der Messe Heimtextil. Foto: Schwarze

Mit den nachhaltigen Produktlinien „Irisette Greenline“ und „Brinkhaus Blue“ setzt die EuroComfort Group, führender Hersteller von Bettwaren, Matratzen und Polstermöbeln aus Bocholt, in 2020 verstärkt auf ressourcenschonende und verantwortungsbewusste Produktionsketten. Neben ausgewählten Materialien und zertifizierten Qualitätsstandards wie dem DOWNPASS, dem STeP OEKO-TEX® oder dem Organic Cotton Siegel geht es zunehmend um ganzheitlich durchdachte Produktionsabläufe. Die Vermeidung und Reduktion von Abfällen sowie die Entwicklung von Produktionsmethoden zur Verwertung von Restmaterialien gehören bei dem Unternehmen seit Jahren zur gelebten Praxis.

Die neuen Produktlinien „Irisette Greenline“ von Badenia Bettcomfort und „Brinkhaus Blue“ der Marke Brinkhaus sind für unterschiedliche Marktsegmente innerhalb der EuroComfort Group mit dem gleichen Gedanken entstanden: Ein fair und ökologisch produziertes, ganzheitliches Schlafkonzept zu erschaffen, das dem umweltbewussten Kunden ein Höchstmaß an Qualität bietet. In Zeiten, in denen Klima- und Umweltthemen in allen Lebensbereichen an Bedeutung gewinnen, stehen für die EuroComfort Group Faktoren wie Nachhaltigkeit, Verträglichkeit und Verfügbarkeit mehr denn je im Zentrum des unternehmerischen Handelns. Thomas Bußkamp, CEO der EuroComfort Group, setzt sich mach Unternehmensangaben seit jeher für einen verantwortungsvollen Umgang mit Materialien und Ressourcen ein: „Unbedingte Qualität angelehnt an die Bedürfnisse unserer Kunden sind Zentrum und Maßstab unserer Produktentwicklungen und -abläufe. Geprüfte Materialien, umweltschonende Herstellungsprozesse, ein fairer Umgang mit Partnern und dem eigenen Team – Verantwortung ist ganzheitlich zu betrachten und bedeutet immer auch den Mut, langfristig in Entwicklungsarbeit zu investieren und zukunftsfähige Marktsegmente frühzeitig zu erkennen. Das Ergebnis in 2020: die umweltfreundlichen Produktlinien ,Irisette Greenline‛ und ,Brinkhaus Blue‛. Wir verbinden bei beiden Konzepten Nachhaltigkeit mit höchstem Schlafkomfort – und das für unterschiedlichste Markt- und Preissegmente. Das ist nur möglich durch die vernetzten Wege innerhalb der Vielzahl an eigenständigen Marken innerhalb der EuroComfort Group. So können wir unterschiedlichsten Kundensegmenten höchste Qualität, auch in puncto Umweltbewusstsein, bieten.“

Innerhalb des „Irisette Greenline“-Schlafkonzepts verbinden sich Hightech und höchster ökologischer Anspruch. Das Schlafkonzept umfasst unter anderem Steppbetten mit Faser- und Naturhaarfüllung aus Baumwolle, Kamelhaar oder Zirben, Daunendecken und Kopfkissen mit Dinkel- oder Hirsefüllung. Ein erholsamer Schlaf im Einklang mit der Natur steht dabei im Fokus. Alle Materialien sind aus geprüften Quellen, die unter anderem mit dem STeP OEKO-TEX® oder dem Organic Cotton Siegel versehen sind. Eine besondere Bedeutung kommt auch dem mit dem DOWNPASS ausgezeichneten Daunen- und Federprodukten zu: Die Daunen und Federn stammen ausschließlich aus Produktionen, die strengstens auf angemessene Tierhaltung und artgerechte Federngewinnung achten.

Auch die gehobene Produktlinie „Brinkhaus Blue“ der seit 1847 bestehenden Marke Brinkhaus basiert auf dem Gedanken, Schlafkomfort mit Umweltbewusstsein zu verbinden. Die Aerelle® Blue Füllfasern der Produkte sind das Ergebnis der Partnerschaft mit dem Sozialunternehmen Plastic Bank. Sie werden aus recycelten Kunststoffen gewonnen, die dabei helfen, durch wiederverwertete Ressourcen die Umwelt zu schonen. Alle Daunen- und Federprodukte sind mit dem NOMITE-Zeichen versehen und auch für Hausstauballergiker geeignet.


zum Seitenanfang

zurück