Ewald Schillig
Das Comeback einer Marke

News von der imm 2020
Das neue Sofa von Ewald Schillig in der Trendwelt Simple Nature. Fotos: Schwarze

Die Marke Ewald Schillig ist seit Jahrzehnten ein Synonym für Premium-Polstermöbel und feiert auf der imm cologne 2020 ihr großes Comeback.

Die EuroComfort Group hat mit ihrer Tochtergesellschaft Lück die Markenrechte übernommen und zeigt in Köln eine komplett neue Kollektion, die den klangvollen Namen wieder mit Leben füllt. Vor allem mit hochwertigen Polstermöbeln und Relaxsesseln, die Funktionalität mit modernem Design kombinieren, soll die neue Kollektion beim Handel und beim Verbraucher punkten. Die Marke ist bei der EuroComfort Group in guten Händen, denn immerhin hat das Unternehmen in ihrem Polstermöbelwerk im polnischen Leszno schon lange als verlängerte Werkbank für die Marke ganze Modell-Reihen gefertigt.

Unter dem Motto „Time to Chill” soll Ewald Schillig die Sofakäufer überzeugen. Das Marketing wurde dabei bewusst sehr weiblich ausgerichtet und damit auf die Hauptentscheider für den Einrichtungskauf zugeschnitten. Denn die Kaufentscheidung treffen hier in aller Regel die Frauen. Eingebettet ist die Kollektion in drei Trendwelten, die die EroComfort Group identifiziert hat und die verschiedene Käufergruppen ansprechen sollen. Simple Nature, Cozy Tint und Smart Grey sind  die Geschmackswelten, die bei einem aufwändigen Trendforschungsprozess mit entsprechenden Experten identifiziert wurden. Die Präsentation der Sofas in Kombination mit Betten und anderen Produkten der EuroComfort Group auf der imm cologen wirkt sehr überzeugend und lockte schon direkt zum Messestart viele interessierte Einkäufer aus dem Handel in die Halle 9.

Sofamodell kombiniert mit passendem Polsterbett in der Trendwelt Smart Grey.
Sofas von Ewald Schillig stehen für modernes Design und viele Funktionen.

zum Seitenanfang

zurück