Fachschule des Möbelhandels
Leitung in neuen Händen

Nach 18 Jahren als Schulleiter hat Dieter Müller den Staffelstab an seine Nachfolgerin Sabine Gantzkow übergeben. Foto: Möfa

Wechsel an der Spitze der Fachschule des Möbelhandels (Möfa): Zum 1. Oktober hat Sabine Gantzkow nach sechs Jahren als Dozentin an der Möfa die Schulleitung von Dieter Müller übernommen.

Müller hat die Möfa 18 Jahre geleitet und sein Name ist in der Welt des Wohnens und Einrichtens eng mit der Möfa verknüpft. „Ich hoffe, dass mir alle das gleiche Vertrauen entgegenbringen werden, wie Herrn Müller, dem ich an dieser Stelle meinen Dank aussprechen möchte, dass er mich bei meiner Entscheidung für die Schulleitung immer unterstützt und beraten hat“, so Gantzkow.

Die spannende Aufgabe der Schulleitung übernehme die gebürtige Hamburgerin gerne. Nach ihrem Abitur zog sie für ihr erstes und zweites juristisches Staatsexamen nach Augsburg. Es folgten einige Jahre Anwaltstätigkeit. „Mit der Geburt meines dritten Kindes im Jahr 2007 habe ich eine berufliche Veränderung gesucht und gefunden – das Lehramt am Berufskolleg“, so Gantzkow. „Neben dem Lehramtsstudium habe ich zwei öffentlichen Berufskollegs gearbeitet, nach dem Referendariat im Jahr 2014 hat es mich an die Möfa verschlagen. An der Möfa habe ich kaufmännische Fächer und Englisch unterrichtet und mich immer mehr in die Schulentwicklung eingebracht. Meine Begeisterung für diese tolle Schule ist im Laufe der Jahre immer weiter gestiegen und deshalb habe ich mich schließlich für die Position der Schulleitung beworben. Jetzt möchte die MöFa fit für die Zukunft machen, teilweise neue Wege gehen, aber auch Altbewährtes erhalten.“

Gemeinsam mit dem Team an der Möfa will sie die Schule teilweise neu aufstellen „Ich bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die Branche noch mit der einen oder anderen Neuerung positiv überraschen werden“, so Gantzkow abschließend.


zum Seitenanfang

zurück