Fachschule des Möbelhandels (Möfa)
Lädt zum Info-Tag am 4. Mai ein

Die Möfa informiert am 4. Mai über berufliche Zukunftsperspektiven in einer starken Branche. Foto: Möfa

Der Informationstag an der Fachschule des Möbelhandels (Möfa) findet am 4. Mai 2019 statt. An diesem Tag öffnet die Schule die Türen wieder für Berufsabsolventen und Schulabgänger/innen, um über ihre Bildungsgänge der Fachschule mit ausgezeichneten Karriereaussichten zu informieren.

Nachwuchskräfte, die eine kaufmännische oder handwerklich-technische Berufsausbildung abgeschlossen haben – gerne auch branchenfremd – können wählen zwischen zwei einjährigen Fachschulstudiengängen ausgerichtet auf den Point of Sale mit Abschluss staatlich geprüfte/r Einrichtungsfachberater/in für Wohneinrichtungen oder Küchen und einem zweijährigen Fachschulstudiengang mit Abschluss staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, Fachrichtung Möbelhandel.

Dual studieren mit besten Karriereaussichten

Auch für Schulabgänger/innen der Vollzeitschulen mit Abitur oder Fachhochschulreife, die sich schnell für Führungspositionen qualifizieren wollen, hat die Schule das passende Angebot. Das dreijährige Duale Fachschulstudium integriert die Erstausbildung zu Kaufleuten im Einzelhandel und das Studium zum/zur staatlich geprüften Betriebswirt/in. Durch die Anerkennung des Abschlusses auf einen Bachelor-Studiengang an Partnerhochschulen, können die Absolventen in wenigen weiteren Semestern auch einen Hochschulabschluss erwerben. 

Am Informationstag am 4. Mai von 10 bis 14 Uhr erwarten Schulleitung und Dozenten ihre Gäste zur Information über alle Aspekte dieser Bildungsgänge. Bei einem Rundgang durch die Unterrichtsräume und das angegliederte Studentenwohnheim können die Besucher darüber hinaus an beiden Tagen einen Eindruck von der außergewöhnlichen Ausstattung der Schule gewinnen.


zum Seitenanfang

zurück