Fachschule für Holztechnik Rosenheim
77 Absolventen verabschiedet

Die Klassenbesten mit Schulleitung: (v.l.) Schulleiter Reinhard Pobel, Pascal Ruch, Elisabeth Holzner (Jahrgangsbeste), Daniel Ebert, Marcel Lehrmann, stellvertretender Schulleiter Josef Oberniedermaier. Fotos: Fachschule Rosenheim

Oberstudiendirektor Reinhard Pobel, Schulleiter der Fachschule für Holztechnik Rosenheim, verabschiedete letzten Freitag 77 Absolventinnen und Absolventen bei einer feierlichen Abendveranstaltung im Gasthaus Höhensteiger. 11 davon erlangten zusätzlich zum Abschluss Staatlich geprüfter Holztechniker die Fachhochschulreife, 16 Studierende haben die Voraussetzungen für die Verleihung des Meisterpreises erfüllt.

Zentraler Gedanke in der Rede von Reinhard Pobel war das Thema „Hut“, ist dieser doch das markante äußere Kennzeichen eines Rosenheimer Holztechnikers. So ließ der Schulleiter mit launigen Worten die letzten zwei Jahre Revue passieren. Abschließend dankte er den Absolventinnen und Absolventen für das Vertrauen, das sie in die Fachschule für Holztechnik gesetzt haben. Dank der hervorragenden Arbeit und des Engagements aller Lehrkräfte sei der „Rosenheimer“ ein Qualitätsbegriff, der über die Grenzen Bayerns und der Bundesrepublik hinaus für bestens ausgebildete junge Menschen stehe.

Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung sowie als Erinnerung an seine Rosenheimer Zeit überreichten die Schüler dem Schulleiter, der sich zum Ende des Schuljahres in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, einen „Technikerhut“ – auf dass er seinen neuen Lebensabschnitt „wohlbehütet“ genießen können möge.

Wohlbehütet in den Ruhestand: Schulleiter Oberstudiendirektor Reinhard Pobel.

zum Seitenanfang

zurück