fan Frankenstolz
Geschäftsführer Frank Gänser geht

Frank Gänser verlässt Ende Juni 2022 fan Frankenstolz auf eigenen Wunsch. Foto: privat

Ende Juni 2022 beendet Frank Gänser seine Tätigkeit als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing des Matratzen- und Bettenherstellers fan Frankenstolz Schlafkomfort und verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Gänser, hat sich entschieden, neue berufliche Wege zu gehen, und wird das Unternehmen einvernehmlich zum 30. Juni 2022 verlassen. Carl-Christoph Held wird in seiner Funktion als CEO von fan Frankenstolz den Aufgabenbereich Vertrieb und Marketing ab dem 1. Juli 2022 führen. Mittelfristig wird die Position Vertrieb und Marketing nachbesetzt. Gänser hatte im November 2018 die Verantwortung für den Bereich Vertrieb und Marketing übernommen und gemeinsam mit seinen Kollegen und der Belegschaft das Unternehmen positiv weiterentwickelt. Die konstruktive Zusammenarbeit sowohl zwischen dem Aufsichtsrat ihm als auch innerhalb der Geschäftsführung war die Basis für die positive Entwicklung des Unternehmens der letzten Jahre, bestätigt Carl-Christoph Held, der CEO der Herbert Neumeyer Gruppe. „Ich bin dem Aufsichtsrat für das gewährte Vertrauen und die Übertragung der Verantwortung für den Vertrieb und das Marketing dankbar“, so Gänser. „Ich bedanke mich bei meinen Geschäftsführerkollegen der Herbert Neumeyer Gruppe für die angenehme Zusammenarbeit, wünsche der Unternehmensgruppe nur das Beste und weiterhin viel Erfolg. Mein Dank gilt an dieser Stelle ganz besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und selbstverständlich unseren Kunden“. Aus dem Aufsichtsrat heißt es zum Ausscheiden von Gänser: „Wir bedauern seine Entscheidung, bedanken uns für das sehr große Engagement und die Zusammenarbeit in herausfordernden Zeiten. Wir wünschen Herrn Gänser alles Gute und weiterhin viel Erfolg bei seinen zukünftigen beruflichen Aufgaben.“


zum Seitenanfang

zurück